Als hilfreich markieren Bin verweifelt und suche nach Antwort Hallo an alle! Ich bin verweifelt und suche nach Antwort. habe eine wunderbare Tochter sie ist 9 Monate. Nun bin ich wieder schwanger aber leider mit dem Erzeuger des Kindes nicht mehr zusammen. Wir hatten psychische familiäre Probleme und haben uns vor ca. 6 Wochen getrennt. Er hat mir bei der Trennung gesagt dass er nicht für das Kind da sein wird und dass er nicht kommen wird wenn wir was brauchen. Er will seinen weg gehen und ich soll gefälligst die Verantwortung selber übernehmen da ich es behalten will. Er war für Abtreibung damit das Kind nicht leidet. Zuerst war ich auch für die Abtreibung aber jetzt will er es nochmal probieren. Ich habe Angst denn wenn es zwischen uns nicht passt dann steh ich da mit zwei Kindern von zwei verschiedenen Vätern. Ja ich hätte vorher überlegen sollen. Aber das war ein Wunschkind dass jetzt schon bereut wird. Ich möchte abtreiben und es mit ihm dann probieren und wenn es nicht klappt, fix für immer auseinander gehen ohne das ein Baby/Kind leidet. Er sagt: Entweder wir probieren es mit Kind oder gar nicht. Wenn wir es nicht schaffen dann zahlt er Unterhalt und fertig. Geld alleine reicht nicht. Das Kind braucht Eltern. Bitte bitte um dringende Antworten!! Vielen dank! Bitte keine Vorwürfe/Kritik denn ich leide schon! Danke!!! Bitterschoko 

hallo, ich bin durch zufall hier...

Bin ich froh, dass meine kleine da ist

Heute am meisten gelesen
Anja B schrieb: Ich suchte gerade etwas im Net , über Krankheiten, und in der Auflistung der Suchmaschine erschien diese Seite. Ich bin Mutter von 3 Kinder, und das in Zwischenzeit aus Überzeugung, denn "Gott sei Dank" sind die Zeiten, wo "nur Mutter...
Anonym schrieb: Ich habe mir keine Gedanken um eine Schwangerschaft gemacht, als ich mit meinem jetzt Ex-Freund schlief. Wir hatten nicht verhütet, denn er hatte von seinem Arzt erfahren, dass er keine Kinder zeugen konnte. Er war 15 und ich bin und ...
Kirsten schrieb: Manchmal denke ich was habe ich getan. War es die richtige Entscheidung von mir? Ich war gerade 16 und naiv genug um meinem damaligen Freund zu glauben alles sei heile Welt. Ich war ihm hörig und ließ mich von ihm überreden die Pille...
Petra schrieb: Ich bin 35 und habe zwei Kinder, eines davon behindert durch eine Frühgeburt. Mein Mann hat mich verlassen wegen einer jüngeren und ich bin im fünften Monat schwanger. Jeder hat auf mich eingeredet, ich soll es abtreiben lassen und hat...
Monique schrieb: Hallo, es ist jetzt fast ein Jahr her seit meiner Abtreibung... aber vergessen werde ich sie wohl nie können. Ich war im dritten Monat und hatte mich schon fast entschieden mein Kind zu bekommen. Ich wollte keine Mörderin sein! Abe...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss