Als hilfreich markieren Bin verweifelt und suche nach Antwort Hallo an alle! Ich bin verweifelt und suche nach Antwort. habe eine wunderbare Tochter sie ist 9 Monate. Nun bin ich wieder schwanger aber leider mit dem Erzeuger des Kindes nicht mehr zusammen. Wir hatten psychische familiäre Probleme und haben uns vor ca. 6 Wochen getrennt. Er hat mir bei der Trennung gesagt dass er nicht für das Kind da sein wird und dass er nicht kommen wird wenn wir was brauchen. Er will seinen weg gehen und ich soll gefälligst die Verantwortung selber übernehmen da ich es behalten will. Er war für Abtreibung damit das Kind nicht leidet. Zuerst war ich auch für die Abtreibung aber jetzt will er es nochmal probieren. Ich habe Angst denn wenn es zwischen uns nicht passt dann steh ich da mit zwei Kindern von zwei verschiedenen Vätern. Ja ich hätte vorher überlegen sollen. Aber das war ein Wunschkind dass jetzt schon bereut wird. Ich möchte abtreiben und es mit ihm dann probieren und wenn es nicht klappt, fix für immer auseinander gehen ohne das ein Baby/Kind leidet. Er sagt: Entweder wir probieren es mit Kind oder gar nicht. Wenn wir es nicht schaffen dann zahlt er Unterhalt und fertig. Geld alleine reicht nicht. Das Kind braucht Eltern. Bitte bitte um dringende Antworten!! Vielen dank! Bitte keine Vorwürfe/Kritik denn ich leide schon! Danke!!! Bitterschoko 

hallo, ich bin durch zufall hier...

Bin ich froh, dass meine kleine da ist

Heute am meisten gelesen
H Schneider schrieb: www.petra-heller.com
Veronic schrieb: ich bin 18 Jahre alt und bin derzeit in der 25ssw! für mich war es ein wunschkind!!!! Ich freue mich so sehr auf unseren kleinen Leon...mein Verlobter hat sich mittlerweile auch mit dem Gedanken Papa zu werden angefreundet und redet ...
MAxie schrieb: hallo ich bin 13 jahre alt (fast 14) und ich bin öfters auf dieser seite und ich möchte niemand verurteilen der sein kind abgetrieben hat aber ich finde es einfach nur wahnsinnig traurig...BITTE treibt eure kinder nicht ab...vor einige...
Lotta / Finn schrieb: Ich habe meinen "Partner" am schmutzigen Donnerstag dieses Jahres gesagt, das ich Schwanger bin. Ich war 23 Jahre jung und konnte nicht absolut nicht auf meinen Geburtstag freuen. Ich lernte den Vater in einem Lebensmittelgesch...
Stoján Adasevic schrieb: Im fünften Jahr meines Studiums habe ich Vorlesungen aus Gynäkologie und Geburtshilfe besucht. Schon in der ersten Stunde hat man uns erklärt, das Kind sei erst dann wirklich lebendig, wenn es zu schreien beginnt. Sein erster...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss