Als hilfreich markieren Bitte helft mir, ich komme damit nicht klar hi, ich bin 15 jahre alt und habe vor einem monat und einem tag abgetreiben... ich weiß nicht mehr weiter es war der größte fehler meines lebens.. ich kann an nichts anderes mehr denken, weine nachts... ich denke einfach nur ich bin eine MÖRDERIN.. ich erführ in der 6. woche das ich schwanger war. und das von meinen ex. wo ich herausfand das er verlobt war.. es war schrecklich.. ich traf mich mit ihm, erzählte ihm das ich schwanger war. für ihn war es klar ABTREIBUNG. er sagte auch wenn ich es nicht abtreiben würde dann würde er es mir raus treten später erfuhren meine eltern noch davon das ich schwanger war. mein vater und meine mutter wollten mich rausschmeissen wenn ich es behalten würde. also stand meine entscheidung fast fest. ich überlegt aber trotzdem noch.. sollte ich ins mutter kind heim gehen? jetzt weiß ich es wäre richtig gewesen auch wenn es schwer geworden wäre schließlich habe ich auch noch schule. dort fehlte ich auch immer öfters.. weil mir übel war oder wegen arzt terminen. als der tag mit der abtreibung kam.. war es noch schrecklicher auf den stuhl.. nakose.. aufwachen und einfach nur noch SCHMERZEN und LEERE zu fühlen. später erfuhr ich das der vater des kindes auch noch wo ich in der nakose war mit ner ex besten freundin rum geacht hat.. ich fand es erbermich, von ihm.. naja was soll man machen... ich weiß es nicht. ich komme bis heute nicht darüber hinweg und wo ich heute diese bilder gesehen habe. find ich wie jeden tag an zu weinen. nur dieses mal noch schlimmer. hätte ich früher gewusst wie eine abtreibung richtig funktioniert hätte ich es niemals gemacht. nur ich dummes kind habe es mir nicht erklären lassen. weil ich es nicht wollte. ich wollte es einfach so schnell wie möglich los sein. UND DAS WURDE ZUM GRÖßTEN FEHLER MEINES LEBENS... bitte helft mir ich komme damit nicht klar. würde mich freuen wenn mir einer schreiben würde.. mit dem ich über das geschehene reden könnte.oder austauschen könnte. es tut nämlich veradamt weh. j.e

Sie endschied sich für das Kind

Glaubt nicht, dass ihr alleine seid

Heute am meisten gelesen Anonym schrieb: Ich habe mir keine Gedanken um eine Schwangerschaft gemacht, als ich mit meinem jetzt Ex-Freund schlief. Wir hatten nicht verhütet, denn er hatte von seinem Arzt erfahren, dass er keine Kinder zeugen konnte. Er war 15 und ich bin und ... Angelika schrieb: Hallo an alle, auch ich habe so mein leid erfahren, ich war 32 als ich erfuhr das ich schwanger bin und mein Kind Behindert sein würde, ich war verheiratet und hatte schon ein Sohn(11) und eine Tochter(2) mein Mann war so geschockt ... Anja B schrieb: Ich suchte gerade etwas im Net , über Krankheiten, und in der Auflistung der Suchmaschine erschien diese Seite. Ich bin Mutter von 3 Kinder, und das in Zwischenzeit aus Überzeugung, denn "Gott sei Dank" sind die Zeiten, wo "nur Mutter... Birgitt schrieb: Ich heiße Birgitt, bin 28 Jahre alt und arbeite gerade mit Freundinnen, die ebenfalls einen Abbruch hatten an einer Informationsbroschüre. Dieser Folder soll dann "hoffentlich" bei allen Gynäkologen und praktischen Ärzten in Oberöste... H Schneider schrieb: www.petra-heller.com

MeinBaby.Info auf Facebook