1x Als hilfreich markieren Die Natur entscheidet sich immer richtig Ich wurde 2002 ungewollt schwanger - mit 38. Ich wußte von Anfang an - meinen Sohn werde ich austragen und gebären. Trotz eines sehr intensiven Vortrages einer Bekannten über Abtreibung noch dazu in meiner Situation - der KV hat sich von mir getrennt ohne Worte, danach stellte ich die SW fest. Allein lebend, Freundschaften die durch die SW aufhörten (jeder Mensch hat seine Entwicklung) und keine Unterstützung seitens meiner Familie zu erwarten. Ich erlebte wunderbare Monate trotz der harten Zukunft die auf uns zu kam. Im 7. Monat entschied die Natur - mein Sohn ist im Bauch gestorben, eine Woche später brachte ich ihn auf die Welt um ihn zu beerdigen. Es ist für mich das schlimmste was ich je erlebte - aber ich würde mich immer wieder zu dem neuen Leben in mir entscheiden auch wenn die Natur es anders meint. Mein Sohn hatte keine Behinderung und erwürgte sich auch nicht - er ist einfach eingeschlafen. Elke 

Bist Du ungewollt schwanger oder leidest...

Auszug ausEntwicklung:-)) ... tritt der...

Heute am meisten gelesen
Golm Petra schrieb: Ich bin 35 und habe zwei kindereines davon behindert durch eine frühgeburt.Mein mann hat mich verlassen wegen einer jüngeren und ich bin im fünften monat schwanger.Jeder hat auf mich eingeredet ich soll es abtreiben lassen und hat...
Anonym schrieb: Ich selber bin gegen Abtreibung - das muss ich ganz deutlich sagen. Vor ungefähr vier Jahren hatte meine Freundin eine Abtreibung vornehmen lassen, ich habe versucht sie umzustimmen aber sie wollte nicht auf mich hören. Der Grund ihre...
anna chodak schrieb: echt tolle webseite wird vielen frauen helfen. NUR SO WEITER lg anja
Maria schrieb: Hallo ihr Lieben, ich bin morgen in der 32. Ssw. Ich freue mich so riesig auf meinen Sohn. Nächste Woche heitate ich. Mein Leben hat sich in den letzten 1,5 Jahren um 360 grad gedreht und ist so garnicht Planmäßig verlaufen. Ich wollte...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss