1x Als hilfreich markieren Ein Schritt, den man nicht mehr rückgängig machen kann Ich selber bin gegen Abtreibung - das muss ich ganz deutlich sagen. Vor ungefähr vier Jahren hatte meine Freundin eine Abtreibung vornehmen lassen, ich habe versucht sie umzustimmen aber sie wollte nicht auf mich hören. Der Grund ihrer Abtreibung war, dass sie sich mit dem Vater des Kindes nicht verstand. Sie hat sich auch von ihm getrennt, und lernte bald darauf ihren jetzigen Partner kennen. Sie wurde wieder schwanger, nur dieses mal wollte sie das Kind unbedingt behalten - das ließ die Natur leider nicht zu. Sie verlor es in der 12 Woche. Das ist zwei Jahre her und irgendwie klappt es nicht, dass sie schwanger wird. Sie macht sich große Vorwürfe das sie damals das Kind abtreiben ließ, denn sie glaubt das der liebe Gott sie strafen wollte, indem er das gewollte Kind genommen hat. Ich bekam vor 2 Jahren einen supersüßen Sohn auch für uns war es nicht geplant, aber nie hatten wir einen Gedanken an eine Abtreibung verschwendet. Man merkt heute noch meiner Freundin an wie sehr sie darunter leidet, wenn sie mich sieht mit meinem Kleinen. Ich wünsche ihr von ganzem Herzen das sie Mama wird. Ich bitte alle Schwangeren, die abtreiben wollen sich das ganz genau zu überlegen. Das ist ein Schritt, den man nicht mehr rückgängig machen kann, und eine Abtreibung vergisst man nie, das prägt einen. Anonym 

Ein ganz großes Lob an die...

Also ich bin nicht schwanger aber...

Heute am meisten gelesen
Constanze Bessing schrieb: Liebe Leute Wie ihr seht bin ich noch sehr Jung ! Trotzdem habe ich mich für mein Baby Entschieden dass im Februar auf die Welt kommt ! Dank dieser Tollen Seite (zum teil) Auch grausamm hat mir gezeigt das ich es nicht ...
sonja schrieb: hallo ich bin sonja und 32 und bin im 5 ten monat und freu mich sehr .aber ich kenne auch die anderre seite vor etwar 2 jaren lies ich mir eine magenballon setzen leider haben die docktoren nicht gesehen das ich schwager war das rezult...
Siggi schrieb: Vor 28 Jahren stand ich ebenfalls vor dieser Entscheidung, ich war schwanger zu dem denkbar schlechtesten Zeitpunkt meines Lebens. Eine Frage meiner inzwischen leider verstorbenen Mutter gab mir zu denken, sie sagte" Ein Enkelkind und ...
Gina schrieb: Leider habe ich vor 4 jahren den fehler gemacht. Ich war glaubensschwach und hatte den falschen ratgeber, eine ,,freundin,, wie ich dachte die auf mich einredete und damals leider noch einen großen einfluß auf alle meine entscheidungen ...
Jana schrieb: Mein Baby ;) Ich bin jetzt in der 15. Schwangerschaftswoche und ich freue mich riesig auf mein Kind. Ich habe NIE mit dem Gedanken gespielt abzutreiben, denn für mich sind Kinder ein Geschenk Gottes und ein größeres Geschenk als ein K...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss