Als hilfreich markieren Eine Demo gegen Abtreibung Hallo Da bin ich mal wieder. Seit vielen Jahren verfolge ich schon das Thema Abtreibung. Nicht nur die Bilder schocken mich,sondern auch die Machtlosigkeit. Nichts dagegen machen zu können. Täglich werden über 1000 Kinder getötet. Ich hab mir nunmal Gedanken gemacht,da es ja sehr viele Leute gibt,die auch dagegen sind,ob man nicht mal eine Demo veranstalten könnte. Worauf die Politiker aufmerksam gemacht werden. Auch bin ich der festen Überzeugung,das den jenigen die sich zu einer Abtreibung entscheiden,nicht vorher gesagt wird,wie grausam das Kind getötet wird,aber somit würde sicher die Rate der Abtreibung auch zurück gehen. sabrina 

ich kann es einfach nicht verstehen...

Mein frund ist 30 und ich...

Heute am meisten gelesen
Claudi a schrieb: Ich weiß es erst seit fast 1 Woche dass ich schwanger bin. Ich habe nicht damit gerechnet. Aber es ist nun mal so. Ich war in den ersten 2 Tagen so skeptisch...was soll ich denn nun tun... ich bin 22, hab eine abgeschlossene Lehre, ...
Petra schrieb: Ich bin 35 und habe zwei Kinder, eines davon behindert durch eine Frühgeburt. Mein Mann hat mich verlassen wegen einer jüngeren und ich bin im fünften Monat schwanger. Jeder hat auf mich eingeredet, ich soll es abtreiben lassen und hat...
Miriam schrieb: Wie beginnt man über etwas zu schreiben was man 20 Jahre verdrängt hat? Das Schicksal hat mich auf diese Seite gebracht und auch wenn es mir schwer fällt über die Vergangenheit zu schreiben, ich will es versuchen damit andere Frauen i...
leonie tschackert schrieb: ich heisse leonie
Anja schrieb: Zwar habe ich keine Abtreibung hinter mir allerdings habe ich mich auch damit auseinandersetzen müssen in den Letzten Tagen ...ich bin 35 Jahre und habe bereits vier Kinder ...der jüngste (4) von einem verheirateten Mann, mit dem ich se...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss