Als hilfreich markieren Eine sehr wichtige Internet-Präsenz. Inmitten einer... Eine sehr wichtige Internet-Präsenz. Inmitten einer falschen Welt aus mörderischer Toleranz und Menschenverachtung ist sie ein Orientierungspunkt für alle, die unverstellte menschliche Maßstäbe in dieser Gesellschaft kaum noch kennenlernen. Aber die Texte und Bilder über die massenhafte Tötung von Kindern macht auch wütend. Wütend auf einen allgegenwärtigen, radikalen Feminismus, der sich überall breit gemacht hat und unmittelbar Verantwortung für die Massentötungen hat. Wütend auf das ganze 68er Milieu, dass sein zersetzendes Programm paradoxerweise vom Standpunkt höheren Moral vorträgt. Wütend auf Mütter, die wegen profanen Vorteilen oder erwarteten Unannehmlichkeiten ihr eigenes Kind umbringen. Wütend auf verantwortunglose Männer, die Frauen zum Mord anstiften. Wütend auf die ganze selbstgerechte Medienöffentlichkeit, deren Widerstand gegen Verbrechen dann besonders eifrig ist, wenn die Verbrecher schon ein halbes ahrhundert tot sind. Wütend auf Politiker, die die Rechtsordnung deformiert und ein nahezu absurdes "Selbstbestimmungsrecht" der Frauen geschaffen haben. Gegen dieses radikal-säkulare, im Hinblick auf die ungeborenen Kinder, verbrecherische Milieu gilt es zu kämpfen. Nennenswerte Erfolge werden sich nur schwer einstellen. Michael Möhler (37 J., aus Bonn)

MeinBaby.Info auf Facebook