Als hilfreich markieren Eine sehr wichtige Internet-Präsenz. Inmitten einer... Eine sehr wichtige Internet-Präsenz. Inmitten einer falschen Welt aus mörderischer Toleranz und Menschenverachtung ist sie ein Orientierungspunkt für alle, die unverstellte menschliche Maßstäbe in dieser Gesellschaft kaum noch kennenlernen. Aber die Texte und Bilder über die massenhafte Tötung von Kindern macht auch wütend. Wütend auf einen allgegenwärtigen, radikalen Feminismus, der sich überall breit gemacht hat und unmittelbar Verantwortung für die Massentötungen hat. Wütend auf das ganze 68er Milieu, dass sein zersetzendes Programm paradoxerweise vom Standpunkt höheren Moral vorträgt. Wütend auf Mütter, die wegen profanen Vorteilen oder erwarteten Unannehmlichkeiten ihr eigenes Kind umbringen. Wütend auf verantwortunglose Männer, die Frauen zum Mord anstiften. Wütend auf die ganze selbstgerechte Medienöffentlichkeit, deren Widerstand gegen Verbrechen dann besonders eifrig ist, wenn die Verbrecher schon ein halbes ahrhundert tot sind. Wütend auf Politiker, die die Rechtsordnung deformiert und ein nahezu absurdes "Selbstbestimmungsrecht" der Frauen geschaffen haben. Gegen dieses radikal-säkulare, im Hinblick auf die ungeborenen Kinder, verbrecherische Milieu gilt es zu kämpfen. Nennenswerte Erfolge werden sich nur schwer einstellen. Michael Möhler (37 J., aus Bonn)

Heute am meisten gelesen
Petra schrieb: Ich habe vor 8 Jahren mein erstes Kind abgetrieben! Warum?? Wie konnte es passieren?? Meine Eltern hatten mich gedrängt, das zu tun, es wäre besser für alle Beteiligten! Meine Mutter sagt mir heute noch, dass es wahrscheinlich besser s...
Nadjamaus schrieb: Augen zu und durch! Das ist mein Lebens Motto seit dem 22.10.2002. Ich bin eher zufällig auf die Seite gestossen. Ich wahr kurz vor meinem 17 Geburtstag alls ich zum Frauenarzt ging um mir die Pille verschreiben zu lassen.Der Arz...
Tamara schrieb: Ich bin 21 Jahre alt und habe im März diesen Jahres mein Baby in der 9. Woche abtreiben lassen, weil es keiner wollte außer mir!Als ich in diesem großen Zimmer aufgewacht bin kam die Schester zu mir und ich fragte Sie ob es vorbei wär...
Jasmin schrieb: hi, ich bin mit 19 schwanger geworden und am anfang war es schwer für mich aber jetzt kann ich mir ein Leben ohne meine kleine nicht mehr vorstellen ich finde es grausam und mord ein unschuldiges kind abtreiben zulassen! was hat das ...
Angelika schrieb: Hallo an alle, auch ich habe so mein leid erfahren, ich war 32 als ich erfuhr das ich schwanger bin und mein Kind Behindert sein würde, ich war verheiratet und hatte schon ein Sohn(11) und eine Tochter(2) mein Mann war so geschockt ...
MeinBaby.Info auf Facebook Rss