Als hilfreich markieren Eine sehr wichtige Internet-Präsenz. Inmitten einer... Eine sehr wichtige Internet-Präsenz. Inmitten einer falschen Welt aus mörderischer Toleranz und Menschenverachtung ist sie ein Orientierungspunkt für alle, die unverstellte menschliche Maßstäbe in dieser Gesellschaft kaum noch kennenlernen. Aber die Texte und Bilder über die massenhafte Tötung von Kindern macht auch wütend. Wütend auf einen allgegenwärtigen, radikalen Feminismus, der sich überall breit gemacht hat und unmittelbar Verantwortung für die Massentötungen hat. Wütend auf das ganze 68er Milieu, dass sein zersetzendes Programm paradoxerweise vom Standpunkt höheren Moral vorträgt. Wütend auf Mütter, die wegen profanen Vorteilen oder erwarteten Unannehmlichkeiten ihr eigenes Kind umbringen. Wütend auf verantwortunglose Männer, die Frauen zum Mord anstiften. Wütend auf die ganze selbstgerechte Medienöffentlichkeit, deren Widerstand gegen Verbrechen dann besonders eifrig ist, wenn die Verbrecher schon ein halbes ahrhundert tot sind. Wütend auf Politiker, die die Rechtsordnung deformiert und ein nahezu absurdes "Selbstbestimmungsrecht" der Frauen geschaffen haben. Gegen dieses radikal-säkulare, im Hinblick auf die ungeborenen Kinder, verbrecherische Milieu gilt es zu kämpfen. Nennenswerte Erfolge werden sich nur schwer einstellen. Michael Möhler 

Der richtige Weg

Mein erster Gedanke war Oh, das...

Heute am meisten gelesen
Annette schrieb: Hi ich bin das erste mal mit 18 schwanger geworden und habe einen jungen bekommen das zweite mal mit 21 mit einen mädchen und ich finde kinder sind das schönste auf der ganzen Welt es geht beiden gut und eine Fehlgeburt hatte ich dam...
Nathi schrieb: als ich am 9 september 2004 erfuh das ich schwanger bin und das scho in der 12 ssw war für mich ein tierischer schock nicht nur für mich auch für meine eltern und verwantern ect. aber für mich war schon von da an klar das ich niemals e...
Renate schrieb: Hallo Jessi, Dein Eintrag hört ich für mich so an als hättest Du den Entschluss sehr schnell gefasst. Ich kann gut verstehen, dass Du erst mal in Panik geraten bist als Du das Ergebnis erfahren hast. Ich kann Dir aber nur raten. Über...
Jana schrieb: Ich bin selbst im 5.Monat schwanger, aber es war von meinem zuünftigen Mann und mir geplant. Wir werden im Januar heiraten und im Mai kommt dann das Baby. Allein vor so einer Entscheidung zu stehen, ist so das Schlimmste, was einer Fra...
Polarbärin schrieb: Ich bin mit neunzehn ungewollt schwanger geworden. Ich habe verhütet, mit NFP und Pessar. Ich schwöre ich habe alles richtig gemacht und trotzdem wurde ich schwanger. Seit ich vierzehn bin habe ich Depressionen und Panikattacken. ...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss