1x Als hilfreich markieren Es ist schwer mit einem Gedanken zu leben Manchmal denke ich was habe ich getan. War es die richtige Entscheidung von mir? Ich war gerade 16 und naiv genug um meinem damaligen Freund zu glauben alles sei heile Welt. Ich war ihm hörig und ließ mich von ihm überreden die Pille abzusetzen und es dauerte nicht lange und ich war schwanger. Ich freute mich auf dieses Baby sah aber nur das positive und nicht die negativen Seiten, wenn ein Baby da ist. Ich hatte gerade mit der Ausbildung begonnen in der ich kein Geld verdiente. Hatte keinen Job wie sollte es weitergehen? Von was soll ich mein Kind ernähren? Er sagte nur, mach dir mal nicht solche Gedanken, ist doch alles ganz leicht. Nach langen hin und her und vielen Tränen entschied ich mich gegen das Kind. Es war schwer für mich da im mir im KH ein wehenförderndes Mittel gegeben wurde und ich somit auf natürliche Weise das Baby abgetrieben habe. In der Zeit als ich im KH lag hat sich mein damaliger Freund wiedereinmal in die Kneipe gesetzt und sich die Kante gegeben. Wie jeden Tag. Ihm war es egal was passiert war. Ich weiß heute dass es ein Fehler war schwanger geworden zu sein. Oft kommt es in mir hoch wie es jetzt wohl wäre wenn ich das Kind bekommen hätte! Wie würde mein Leben aussehen. Es ist schwer mit einem Gedanken wie diesen zu leben. Die Umwelt reagiert auf meine Erfahrung mit Schrecken. Wenn ich es jemandem erzähle zu dem ich eigentlich vertrauen habe werde ich sofort angegriffen. Oft möchte ich davon erzählen aber die Angst stehensgelassen zu werden ist zu groß also schweige ich weiter. Jetzt bin ich 20 habe einen Sohn und bekomme im bald eine kleine Tochter. Ich habe einen lieben Mann, der Verständnis hat für meine Vergangenheit. Kirsten 

Ich musste erzählen, dass ich zu jung für ein Kind wäre..

Bin erst 17 und werde mein Kind behalten

Heute am meisten gelesen
Lasse Foitzik schrieb: Hallo, als erstes wollt ich nur mal ein großes Kompliement loswerden, die Seiten hier sind echt klasse und sehr informativ! Ich hab vor drei Monaten erfahren, dass ich auch Vater werde, obwohl ich erst 17 Jahre alt bin. Das ha...
brigitte schrieb: Pfingsten 1985 Ich habe abgetrieben, noch im legalen Zeitraum, wie mans so nennt. Ich hatte derzeit schon zwei Mädchen, das letzte 1984 geboren. Im Nacken saß immer meine Mutter, mit dem Argument:Du schaffst das nicht. Wir wohnten ...
Lotta / Finn schrieb: Ich habe meinen "Partner" am schmutzigen Donnerstag dieses Jahres gesagt, das ich Schwanger bin. Ich war 23 Jahre jung und konnte nicht absolut nicht auf meinen Geburtstag freuen. Ich lernte den Vater in einem Lebensmittelgesch...
Anonym schrieb: Ich habe mir keine Gedanken um eine Schwangerschaft gemacht, als ich mit meinem jetzt Ex-Freund schlief. Wir hatten nicht verhütet, denn er hatte von seinem Arzt erfahren, dass er keine Kinder zeugen konnte. Er war 15 und ich bin und ...
Noa schrieb: Also ich muss sagen, wurde recht früh aufgeklärt auch was ein Abbruch bedeutet. Ich wurde mit 15 schwanger und wollte das Baby behalten. Da mein damaliger Freund wusste, ich würde nicht abtreiben, tat er sein Bestes, dass ich es verlor.....
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss