Als hilfreich markieren Es war so grausam und verfolgt mich bis heute. Als Jugendliche wollte ich immer Arzthelferin werden. Mit 16 Jahren machte ich ein Praktikum bei einem Frauenarzt. Dass er Abtreibungen vorgenommen nimmt, wusste ich nicht und ich habe mir in diesem Alter auch keinen Kopf vorher gemacht. Bei einer OP war ich dabei, aber ich dachte er macht nur eine Ausschabung. Ich hatte das Nierenbecken in der Hand, und dann war er am absaugen und ich fragte ihn was er da macht. Und dann sagt er, er treibe ab. Im Nierenbecken bekam ich dann die Überreste eines toten Kindes, die aufbewahrt werden müsste. Der Arzt sagte mir, dass ich gucken sollte ob alles vollständig ist. Es war so grausam und verfolgt mich bis heute. Ich habe Arzthelferin gelernt später aber nicht bei diesem Arzt. Mit Ende 18 bekam ich selber ein Kind dass heute vier Jahre alt ist und an Abtreibung habe ich nie drüber nachgedacht. Auch ich war noch in der Ausbildung und habe es geschafft. Carina 

So zerbrach auch unsere Beziehung daran

Mein ungewolltes Kind wird leben!

Heute am meisten gelesen
Angelika schrieb: Hallo an alle, auch ich habe so mein leid erfahren, ich war 32 als ich erfuhr das ich schwanger bin und mein Kind Behindert sein würde, ich war verheiratet und hatte schon ein Sohn(11) und eine Tochter(2) mein Mann war so geschockt ...
Anonym schrieb: Ich habe mir keine Gedanken um eine Schwangerschaft gemacht, als ich mit meinem jetzt Ex-Freund schlief. Wir hatten nicht verhütet, denn er hatte von seinem Arzt erfahren, dass er keine Kinder zeugen konnte. Er war 15 und ich bin und ...
Sonja schrieb: Bei mir ist es auch bald soweit und ich freue mich sehr. Vielen Dank für die zahlreichen Informationen rund um das Thema Schwangerschaft. LG, Sonja
Mankud schrieb: Hallo, schöne Berichte zum Thema Schwangerschaft. Weiter so
Carina schrieb: Danke für die zahlreichen Informationen. Wertvolle Hinweise und Tipps.
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss