hallo Im Februar habe ich erfahren...

Hallo Mädels, ob jung ob alt ganz egal

Als hilfreich markieren Habe mich gegen eine Abtreibung entschieden Hallo! Ich bin 27 und jetzt in der 11. SSW. Es war für mich sowohl eine große Freude als auch ein Schock, als ich erfuhr schwanger zu sein. Zwar bin ich in einer festen Beziehung aber wie sollte ich das schaffen. Ich stecke mitten im Hauptstudium und pendle dafür jeden Tag gute 4 Stunden, dazu kommt noch arbeiten und Haushalt. Nie hätte ich mir träumen lassen, dass ich mal über eine Abtreibung nachdenke. Aber ich war mit den Nerven total runter und habe nur gedacht, was soll ich diesem Kind mal bieten oder beibringen. Wie soll ich das alles unter einen Hut kriegen? Klar habe ich einen Partner der versucht mir zur Seite zu stehen, aber meiner ist 12 Stunden am Tag zur Arbeit. Nach längeren Gesprächen und viel frischer Luft kam ich zu der Erkenntnis, dass es schon alles irgendwie gehen wird. Dann der nächste Schock mein FA sagte mir in der 6. SSW das es Zwillinge werden. Alle meine Bedenken überschlugen sich und ich konnte keine klaren Gedanken mehr fassen. Ich weiß immer noch nicht, wie ich dass alles schaffen soll, zumal ich unbedingt mein Studium zu ende bringen will, aber ich habe mich gegen eine Abtreibung entschieden. Für meine Gedanken über eine Abtreibung schäme ich mich nicht, auch wenn ich so etwas gerade von mir nie erwartet hätte. Ich wollte das Beste für mein Kind bzw. meine Kinder und dazu gehört heute leider nicht nur viel Liebe und Geborgenheit sondern auch das nötige Kleingeld. An dieser Stelle möchte ich mich weder gegen noch für eine Abtreibung aussprechen, aber versucht offen darüber zu sprechen und überlegt euch eure Zukunft gut. Violett

MeinBaby.Info auf Facebook