Als hilfreich markieren Hallöchen alle zusammen! Ich hoffe, hier... Hallöchen alle zusammen! Ich hoffe, hier können sich auch Frauen eintragen, ohne dass Sie eine Abtreibung haben machen lassen. Ich bin selbst noch nicht Mutter, aber Ende des 7. Monats schwanger. Wir freuen uns sehr auf unser Kind, zumal ich schon mal im letzten schwanger war und das Kind in der 10. Woche leider verloren habe. Im November kommt unser Kind auf die Welt und ich kann es kaum erwarten, unser kleines Mädchen im Arm zu halten. Bis dahin ist es noch ein Weilchen hin, aber die Freude ist jetzt schon wahnsinnig groß. Ich freu mich jedes Mal, wenn sie tritt oder boxt. So weiß ich, es geht ihr gut. Zum Thema Abtreibung bin ich immer geteilter Meinung. Ich selbst würde nur in Ausnahmefällen eine Abtreibung vornehmen lassen, wie zum Beispiel eine Vergewaltigung. Aber Frauen, die abgetrieben haben, müssen sehr verzweifelt gewesen sein, um so etwas tun zu müssen. Es gibt natürlich auch Frauen, die abgetrieben haben, weil sie zu blöd oder zu faul waren, zu verhüten und nach dem Spaß jetzt schwanger sind. Für solche Frauen habe ich dann kein Verständnis. Wenn sie sich reif dafür fühlen, Sex zu haben, dann müssen sie auch verhüten können. Und wenn sie es vergessen, müssen sie eben die Konsequenzen dafür tragen und die Verantwortung übernehmen. Und solche Ausreden, wie zum Beispiel: "Ich wußte ja gar nicht, dass man beim ersten Mal schwanger werden kann.", finde ich armselig. Aber es gibt eben auch Frauen, die schwanger werden und das Kind auch liebend gern behalten würden, aber es geht aus irgendeinem Grund nicht. Sie entscheiden sich für eine Abtreibung und diese Entscheidung fällt denen auch nicht leicht. Natürlich gibt es auch den Weg der Adoptionsfreigabe, aber ich weiß selbst, wie das ist. In der Schwangerschaft entwickelt man eben schon die Muttergefühle. Man sieht auf dem Ultraschall, wie das Herz schlägt, man spürt, wie das Kind tritt und sich bewegt, wie der Bauch dicker wird. Ich meine, ich könnte jetzt mein Kind nicht mehr hergeben, wenn ich mich anfangs für eine Adoption entschieden hätte. Das ist meine Meinung! Übrigens suche ich auch noch andere Mütter oder werdende Mütter, die mir schreiben und Erfahrungen aus der Schwangerschaft austauschen wollen. Würde mich über ein paar nette Mails von Euch freuen! Katharina (28 J., aus Bodelshausen)

Heute am meisten gelesen Anonym schrieb: Ich habe mir keine Gedanken um eine Schwangerschaft gemacht, als ich mit meinem jetzt Ex-Freund schlief. Wir hatten nicht verhütet, denn er hatte von seinem Arzt erfahren, dass er keine Kinder zeugen konnte. Er war 15 und ich bin und ... Stoján Adasevic schrieb: Im fünften Jahr meines Studiums habe ich Vorlesungen aus Gynäkologie und Geburtshilfe besucht. Schon in der ersten Stunde hat man uns erklärt, das Kind sei erst dann wirklich lebendig, wenn es zu schreien beginnt. Sein erster... Kalkan schrieb: Ich finde es toll dass man unterstützung von allen frauen bekommt es ist schön zu wissen dass man nicht allein ist. Und es ist mutig wenn man offen über solche Sachen redet da ich erst 15 bin habe ich nicht soviel ahnung weil ich so e... Tamara schrieb: Ich bin 21 Jahre alt und habe im März diesen Jahres mein Baby in der 9. Woche abtreiben lassen, weil es keiner wollte außer mir!Als ich in diesem großen Zimmer aufgewacht bin kam die Schester zu mir und ich fragte Sie ob es vorbei wär... Sandra schrieb: Hallo ich habe meinen sohn finn bekommen obwohl jeder dagegen war und wenn er mich an lächelt is das des schönste was es gibt aber ich habe auch einen abbruch hinter mir und weiß wie schwer das danach ist sich selber wieder zu mögen.

MeinBaby.Info auf Facebook