Als hilfreich markieren Hat sich von Euch schon mal... Hat sich von Euch schon mal jemand überlegt, dass eine Abtreibung auch für die Mutter eine schwere Entscheidung ist??? Ich habe diese Erfahrung mit 20 Jahren gemacht. Ich wollte meinem Kind damals das Leben ohne ausreichend finanzieller Sicherheit und den Rückhalt einer intakten Familie ersparen. Ich habe mich für die Verantwortung (die ich dann alleine hätte tragen müssen, da sich mein damaliger Freund von mit getrennt hat, als er erfuhr, dass ich schwanger bin) auch noch nicht reif genug gefühlt - und was ist das dann für ein Leben!?? Ich war in der Berufsausbildung die ich unbedingt beenden wollte. Und zur Adoption würde ich mein Kind niemals geben...!!! Man kann soetwas nicht einfach verurteilen, mit dem Argument "andere können keine Kinder bekommen, und die treiben ab" - es gibt tausend Gründe, die diesen Eingriff rechtfertigen - schließlich geht es doch auch um das Leben der Frauen!! Was natürlich nicht heißen soll, dass es als völlig unproblematisch angesehen werden soll. Aber es gibt eben immer zwei Seiten...!!! julia 

Mein Kleiner

Oft denke ich an mein Baby

Heute am meisten gelesen
Angelika schrieb: Hallo an alle, auch ich habe so mein leid erfahren, ich war 32 als ich erfuhr das ich schwanger bin und mein Kind Behindert sein würde, ich war verheiratet und hatte schon ein Sohn(11) und eine Tochter(2) mein Mann war so geschockt ...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss