2x Als hilfreich markieren Heute sehe ich meine Tochter an und bin stolz und überglücklich Ich, 23, war gerade mal 3 Tage mit dem Vater meines Kindes zusammen als ich schwanger wurde. Zuerst wollte ich meine Tochter abtreiben. Aber mehr aus Angst vor der Verantwortung und weil ich noch zu Hause bei meinen Eltern gewohnt hatte und Angst vor meinem Vater hatte der mir immer drohte mich rauszuschmeißen wenn ich vorehlich schwanger werde. Aber als ich das erste Ultraschallbild meiner Tochter gesehen habe (sie war da 5 Wochen alt und man konnte nur die Fruchthöhle sehen)war mir sofort klar das ich sie behalten werde. Heute sehe ich meine Tochter an und bin stolz und überglücklich das ich mich für sie entschieden habe! Auch wenn sich ihr Erzeuger aus dem Staub gemacht hat, bereue ich nichts. Ich liebe meine kleine Zicke über alles und weiß, dass wir zusammen alles schaffen können. Meine Eltern sind mir auch eine große Hilfe. Und mein Papa, vor dem ich zuerst so eine große Angst hatte, liebt seine Enkelin über alles. Mittlerweile will der Erzeuger meiner Kleinen seine Tochter auch kennen lernen. Ein Baby kann nichts dafür das seine Eltern Mist gebaut und nicht aufgepasst haben. Für mich ist Abtreibung Mord! Das kleine Wesen spürt dabei auch die Schmerzen. Furchtbare Vorstellung! Bitte denkt an die schöne Zeit die Ihr mit eurem Kind haben werdet,an das erste Lächeln z.B. was es euch schenken wird. Ihr werdet es schon schaffen! Vicky 

Sehr zum Nachdenken: Tagebuch eines Ungeborenen...

Wenn man hier so einiges ließt,...

Heute am meisten gelesen
Anja B schrieb: Ich suchte gerade etwas im Net , über Krankheiten, und in der Auflistung der Suchmaschine erschien diese Seite. Ich bin Mutter von 3 Kinder, und das in Zwischenzeit aus Überzeugung, denn "Gott sei Dank" sind die Zeiten, wo "nur Mutter...
Anonym schrieb: Ich habe mir keine Gedanken um eine Schwangerschaft gemacht, als ich mit meinem jetzt Ex-Freund schlief. Wir hatten nicht verhütet, denn er hatte von seinem Arzt erfahren, dass er keine Kinder zeugen konnte. Er war 15 und ich bin und ...
Kirsten schrieb: Manchmal denke ich was habe ich getan. War es die richtige Entscheidung von mir? Ich war gerade 16 und naiv genug um meinem damaligen Freund zu glauben alles sei heile Welt. Ich war ihm hörig und ließ mich von ihm überreden die Pille...
Petra schrieb: Ich habe vor 8 Jahren mein erstes Kind abgetrieben! Warum?? Wie konnte es passieren?? Meine Eltern hatten mich gedrängt, das zu tun, es wäre besser für alle Beteiligten! Meine Mutter sagt mir heute noch, dass es wahrscheinlich besser s...
Petra schrieb: Ich bin 35 und habe zwei Kinder, eines davon behindert durch eine Frühgeburt. Mein Mann hat mich verlassen wegen einer jüngeren und ich bin im fünften Monat schwanger. Jeder hat auf mich eingeredet, ich soll es abtreiben lassen und hat...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss