Als hilfreich markieren Hallo. Ich bin 19 Jahre und... Hallo. Ich bin 19 Jahre und gerade in der 8. Woche. Als ich in der 5. Woche erfahren habe, dass ich schwanger bin, war ich ganz sprachlos. Für mich kam aber schon von Anfang an keine Abtreibung in Frage, weil ich durch einen Vortrag schon vieles davon gehört habe und auch Eigenreserche über die Methoden betrieben habe. Von großer Bedeutung ist für mich, dass mein Freund zu mir hält und mit mir durch dick und dünn gehen will. Aber auch wenn man jetzt alleine dasteht, es gibt immer eine gute Lösung, nur eine Abtreibung ist auch in meinen Augen Mord und keine Lösung. Natürlich habe ich nun ständig mit Übelkeit zu kämpfen, aber das geht auch bald wieder vorrüber. Meine größten Ängste sind zum einen die Reaktion unserer Eltern auf diese schöne Neuigkeit und zum anderen die Angst vor Komplikationen während der Schwangerschaft. Wenn ihr denkt, dass ihr es aus finanzieller Sicht nicht schafft, dann kann ich nur sagen: Geht zu einer Familienberatung (nennt sich diakonisches Werk) und lasst euch beraten. Mir bringt es sehr viel, da ich dieses Jahr noch mein Abi mache und sonst nichts finanziell aufweisen kann. Der Staat unterstützt jede werdende Mutter in solchen Sachen. Also dann möchte ich den anderen jungen/erfahrenden werdenden Mütter alles Gute für ihren kleinen Liebling wünschen!!! Antje (19 J., aus Saxdorf)

MeinBaby.Info auf Facebook