Als hilfreich markieren Ich bin froh, dass es Seiten... Ich bin froh, dass es Seiten wie diese gibt, die aufklären, was eine Abtreibung wirklich ist. Ich bin sehr früh Mutter geworden, mit 16 war ich das erste Mal schwanger; da mein Sohn (mittlerweile 8 Jahre alt) behindert ist, lebt er in einer Pflegefamilie, es war die Entscheidung des Jugendamtes; ich wusste vorher zwar nichts von der Behinderung, aber ich wäre auch sonst niemals auf die Idee gekommen, abzutreiben. Mein Sohn ist so ein lebensfrohes Kind, ich verstehe nicht, wie manche Menschen sagen können, solche Menschen lebten ein lebensunwertes Leben. Mit 19 bekam ich meine Tochter, die Gott sei Dank gesund ist und vor vier Monaten noch einen Sohn und obwohl es die dritte Geburt für mich war, war es trotzdem wieder ein kleines Wunder. Kinder sind das Beste, das es gibt und egal wie schwer man es hat, es gibt immer eine Lösung. Selbst wenn man das Kind dann weggibt, weil man damit nicht klarkommt, ist das besser als Abtreibung, denn dann hat es zumindest eine Chance zu leben und glücklich zu werden. Sonja 

Tut es nicht

Unsere kleine Bohne ist jetzt ca. 5 Wochen alt

Heute am meisten gelesen
saskia schrieb: hallo manuela!!schön das du geschrieben hast....das ist eine tolle nach richt von dir...schön das du dich für dein baby entschieden hast...ich hoffe dir und deinem baby geht es gut...ich wünsche dir au jeden fall alles alles gute..un...
Angelika schrieb: Hallo an alle, auch ich habe so mein leid erfahren, ich war 32 als ich erfuhr das ich schwanger bin und mein Kind Behindert sein würde, ich war verheiratet und hatte schon ein Sohn(11) und eine Tochter(2) mein Mann war so geschockt ...
Alexandra schrieb: Ich war gerade frisch verheiratet, da habe ich den Vater von meiner kleinen Motte kennengelernt. Ich habe mich nach sechs Monaten Ehe von meinem Mann getrennt und bin zu meinem neuen Freund gezogen. Wir waren gerade mal vier Wochen...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss