Als hilfreich markieren Ich habe ein Kind vor 32... Ich habe ein Kind vor 32 Jahren abgetrieben. Ich wurde mit 15 schwanger,meine Mutter und mein Stiefvater gingen mit mir zum Frauenarzt; dieser schlug eine Abtreibung vor und meine Eltern willigten ein. Wir bekamen eine Adresse in Holland. Ich kam mir vor wie in einem Film. Die Fahrt nach Holland-die Absaugung-danach....ich habe dies nicht realisiert. Das Leben ging danach weiter - naiv wie ich war - keiner redete mehr davon; alles abgehakt. 1988 wurde ich dann erneut schwanger - Fehlgeburt. 1989 die 3.Schwangerschaft,mein Sohn kam zur Welt.Ich war glücklich. Doch nach einiger Zeit bekam ich Depressionen und Gewissensbisse - was habe ich als junger Mensch getan? Wie schwer habe ich mich damit belastet? Wie konnten meine Eltern darauf bestehen? Ich habe viel an mir arbeiten müssen als mir das alles bewußt wurde. Erst als ich meinen Weg zum Glauben fand, konnte ich mich Herz öffnen und alles mit einem Priester besprechen. Ich hatte einen Zugang gefunden, darüber zu reden. Ich unterstütze eine Einrichtung " Hilfe für das verlassene Kind". Hier werden junge schwangere Frauen aufgenommen, die von der Familie ausgestoßen werden oder eine Abtreibung ablehnen. Sie haben die Möglichkeit ihrem Kind das Leben zu schenken, können ihre Schule bzw. Ausbildung beeenden, das Kind wird betreut. Falls sie jedoch keinen innerlichen Zugang zu ihrem Kind bekommen-was auch möglich ist-wird das Kind mit der Einwilligung der Mutter zur Adoption freigegeben. Ich habe meinen beiden Kindern ( dem abgetriebenen und dem Kind das ich durch die Fehlgeburt verlor ) einen Namen gegeben.Jeden Tag bete ich für diese Kinder und bitte um ihre Fürsprache im Himmel-ich bin fest der Überzeugung das Gott sie zum Zeitpunkt ihres Todes direkt im Himmel aufgenommen hat. Ich möchte Frauen, die selbst eine Abtreibung hinter sich haben - helfen das Getane zu verarbeiten. Mail: gabriele-gertrud@t-online.de Gabriele 

Hallo! Ich habe hier schon mal...

Alle Kinder haben das Recht zu leben

Heute am meisten gelesen
Anonym schrieb: Ich habe mir keine Gedanken um eine Schwangerschaft gemacht, als ich mit meinem jetzt Ex-Freund schlief. Wir hatten nicht verhütet, denn er hatte von seinem Arzt erfahren, dass er keine Kinder zeugen konnte. Er war 15 und ich bin und ...
Susanne schrieb: Es ist unfassbar, wie wenig Mütter und insbesondere junge Mütter über Abtreibungen aufgeklärt werden. Mir selber liefen die Tränen, als ich diese Berichte las. Ich bin selber eine 22 Jahre junge Mutter von zwei wunderbaren Mädchen. M...
Petra schrieb: Ich bin 35 und habe zwei Kinder, eines davon behindert durch eine Frühgeburt. Mein Mann hat mich verlassen wegen einer jüngeren und ich bin im fünften Monat schwanger. Jeder hat auf mich eingeredet, ich soll es abtreiben lassen und hat...
Tamara schrieb: Ich bin 21 Jahre alt und habe im März diesen Jahres mein Baby in der 9. Woche abtreiben lassen, weil es keiner wollte außer mir!Als ich in diesem großen Zimmer aufgewacht bin kam die Schester zu mir und ich fragte Sie ob es vorbei wär...
Sarah schrieb: Hallo Ihr ich bin mit 18 schwanger geworden,bin jetzt in der 23 SSW!Stand kurz vor dem Ende meiner Ausbildung zur Arzthelferin! Und konnte sie aber nicht beenden, weil ich keinen aussreichenden Schutz gegen Röteln habe und in einer Kin...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss