1x Als hilfreich markieren Ich war mit 18 Schwanger... Ich war mit 18 Schwanger und habe mich für einen Abbruch entschieden, weil ich damals gerade meine Ausbildung angefangen hatte und ich der Meinung war, ich schaffe das nicht mit Kind. Ich habe damals oft geweint und auch heute denke ich noch drüber nach, wie es wäre wenn ich das Kind bekommen hätte. Heute 10 Jahre später, weiß ich das man es hätte schaffen können, egal wie. Ich bin jetzt 10 Jahre später endlich schwanger, nachdem ich die Hoffnung aufgegeben hatte, jemals ein Kind zu bekommen. Irgendwann kommt einem der Gedanke, ob das die Strafe für diese Entscheidung war. Endlich rückt für mich der Zeitpunkt näher, die Lücke in meinem Herzen zu schließen. Die Entscheidung ob man das Kind bekommt oder nicht, sollte wohl reiflich überlegt sein, denn das ist ein Schritt den man nicht mehr rückgängig machen kann. Niemand kann den Schmerz den man im Herzen trägt heilen, leider bei diesem Thema auch die Zeit nicht. Eine Trennung von einem geliebten Menschen ist in meinen Augen einfacher zu verkraften, als den Verlust eines ungeborenen Kindes. Also an alle Frauen und Mädels die Schwanger sind und darüber nach denken, überlegt es euch sehr gut! Man kann alles schaffen, man muss es nur wollen. Nadine 

Hallo, ich bin Luisa

Die Homepage ist super gemacht und...

Heute am meisten gelesen
Petra schrieb: Ich bin 35 und habe zwei Kinder, eines davon behindert durch eine Frühgeburt. Mein Mann hat mich verlassen wegen einer jüngeren und ich bin im fünften Monat schwanger. Jeder hat auf mich eingeredet, ich soll es abtreiben lassen und hat...
Viola schrieb: Hallo, an alle Mamas, alle werdenden und zweifelnden!!! Als erstes möchte ich euch sagen:Treibt nicht ab nur weil jemand euch dazu bringen will,oder weil sich eure Eltern sonst von euch abwenden!Selbst wenn für euch die Chancen in der...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss