1x Als hilfreich markieren Das ist mein kleiner Sonnenschein Lara Ich war vor einigen Monaten schon... Ich war vor einigen Monaten schon mal hier und habe lange überlegt ob ich meine Geschichte schreiben soll. Ich hab mich heute dazu entschieden es zu tun. Am 6. September 2005 kam meine kleine Tochter Lara zur Welt. Nur ich hatte einen großen Fehler begangen, ich hatte meinen Eltern und der ganzen Verwandtschaft meine Schwangerschaft verheimlicht. Die Kleine war das Ergebnis eines One-Night-Stands deswegen hatte nicht den Mut dazu. Ich hatte die Schwangerschaft ziemlich spät erst bemerkt und hatte nicht den Mut zum Arzt zu gehn. Jetzt weiß ich das es besser gewesen wäre wenn ich es gesagt hätte und zum Arzt gagangen wäre. Ich hatte im Krankenhaus wie auch nach der Geburt Gespräche mit Psychologen, die mir unheimlich geholfen haben, meinen Eltern die ganze Geschichte zu erzählen. Nach der Geburt musste alles sehr schnell angeschafft werden (Bettchen, Kleider und sonstige Sachen). Die ganze Familie hatte damit zu tun Babysachen aufzutreiben und so schnell wie möglich heim zu bringen. Ich danke meiner Familie so sehr!! Inzwischen ist mein kleiner Sonnenschein, der Mittelpunkt in der ganzen Familie. Eine Abtreibung wäre für mich nie in Frage gekommen. Weil ein solch kleiner Mensch hat das Recht auf Leben und das sollte ihm nicht genommen werden. Bianca (20 J., aus Pforzheim)

Hallo Tigerle! Ich finde es sehr...

Kurz

Heute am meisten gelesen Anonym schrieb: Ich habe mir keine Gedanken um eine Schwangerschaft gemacht, als ich mit meinem jetzt Ex-Freund schlief. Wir hatten nicht verhütet, denn er hatte von seinem Arzt erfahren, dass er keine Kinder zeugen konnte. Er war 15 und ich bin und ... Anja B schrieb: Ich suchte gerade etwas im Net , über Krankheiten, und in der Auflistung der Suchmaschine erschien diese Seite. Ich bin Mutter von 3 Kinder, und das in Zwischenzeit aus Überzeugung, denn "Gott sei Dank" sind die Zeiten, wo "nur Mutter... Birgitt schrieb: Ich heiße Birgitt, bin 28 Jahre alt und arbeite gerade mit Freundinnen, die ebenfalls einen Abbruch hatten an einer Informationsbroschüre. Dieser Folder soll dann "hoffentlich" bei allen Gynäkologen und praktischen Ärzten in Oberöste... Kirsten schrieb: Manchmal denke ich was habe ich getan. War es die richtige Entscheidung von mir? Ich war gerade 16 und naiv genug um meinem damaligen Freund zu glauben alles sei heile Welt. Ich war ihm hörig und ließ mich von ihm überreden die Pille... Anonym schrieb: Ich selber bin gegen Abtreibung - das muss ich ganz deutlich sagen. Vor ungefähr vier Jahren hatte meine Freundin eine Abtreibung vornehmen lassen, ich habe versucht sie umzustimmen aber sie wollte nicht auf mich hören. Der Grund ihre...

MeinBaby.Info auf Facebook