Als hilfreich markieren Hallo Ihr Lieben, habe gerade diese... Hallo Ihr Lieben, habe gerade diese Seite gefunden, als Link vom Vaterhaus. de in Fulda. Hab mir einiges von Euch durch gelesen und mich entschlossen, nun auch ein paar Zeilen hier zu schreiben. Vor ungefähr 21 Jahren wurde ich von einem jungen Mann schwanger, den ich vielleicht einen Monat kannte. Ich war 19 Jahre, noch während meiner Ausbildung zur Krankenschwester und ich wollte diese Schwangerschaft eigentlich nicht wahr haben. Ich war so gar nicht darauf eingestellt. Als ich dann entlich fast im 3 Monat das erste Mal zu einem Gyn.Arzt ging, sagte er mir jetzt wird es aber Zeit, das Kind wollen sie ja sicherlich nicht haben. Es war in der damaligen DDR, wo jede 3. Frau in ihrem Leben mal abgetrieben hat. Trotzdem ich war schrecklich geschockt, weil mein Kind töten, das wollte ich irgendwie auch nicht. Also habe ich mir gesagt, zu dem Arzt gehst du nie wieder und egal wie du bekommst das Kind. Alle, meine Eltern, Freundinnen, Mutter meines Freundes waren geschockt, doch mein Freund fand es gut. Ich habe einfach überhaupt nicht mehr darüber diskutiert. Ich habe gesagt, ich bekomme das Kind und fertig. Dann ging alles sehr schnell. Die Eltern wollten das wir heiraten und wir haben es auch getan, obwohl wir uns nicht wirklich kannten. Unsere kleine Tochter wurde geboren und alle waren happy. Eltern, Schwiegermutter Ausbildungsstätte, Arbeitskollegen, alle haben uns auf einmal unterstützt. Jetzt sind wir 20 Jahre glücklich verheiratet, haben insgesamt 4 Kinder, die jüngste ist 8 Monate und ich bin so froh, mich damals so entschieden zu haben, obwohl ich mir auch nicht vorstellen konnte, wie das alles gehen soll.Ich kann Euch nur Mut machen. Entscheidet Euch für Euer Kind, es gibt immer einen Weg , selbst wenn es noch so unmöglich erscheint. Wenn ihr Euer Kind in den Armen haltet, erhaltet ihr meist ungeahnte Kraft und auch Hilfe. Seit mutig und entscheidet euch für das Leben, es ist immer der bessere Weg. Auf dem Foto sind die " Große" um die es damals ging und die Kleine. Eure Dagmar Dagmar 

Ich wünsche mir dieses Kind so sehr

Ich wollte auch abtreiben

Heute am meisten gelesen
Angelika schrieb: Hallo an alle, auch ich habe so mein leid erfahren, ich war 32 als ich erfuhr das ich schwanger bin und mein Kind Behindert sein würde, ich war verheiratet und hatte schon ein Sohn(11) und eine Tochter(2) mein Mann war so geschockt ...
Anonym schrieb: Ich habe mir keine Gedanken um eine Schwangerschaft gemacht, als ich mit meinem jetzt Ex-Freund schlief. Wir hatten nicht verhütet, denn er hatte von seinem Arzt erfahren, dass er keine Kinder zeugen konnte. Er war 15 und ich bin und ...
Sonja schrieb: Bei mir ist es auch bald soweit und ich freue mich sehr. Vielen Dank für die zahlreichen Informationen rund um das Thema Schwangerschaft. LG, Sonja
Mankud schrieb: Hallo, schöne Berichte zum Thema Schwangerschaft. Weiter so
Carina schrieb: Danke für die zahlreichen Informationen. Wertvolle Hinweise und Tipps.
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss