Das Kind kann nichts dafür!

Das Leben des Menschen ist antastbar geworden

Als hilfreich markieren Ihr schafft es!!!! Zusammen. Hallo, ich bin 17 Jahre und habe kurz nach meinem 17. Geburtstag meinen kleinen Sohn Niklas geboren. Auch ich wurde am Anfang von meiner Familie mit der Idee einer Abtreibung konfrontiert und musste mir Sätze wie: "Das ist doch nur Gewebe, das wird ganz einfach abgesaugt" anhören. Und es tat mir schrecklich weh, so was über mein Baby (auf das ich mich so freute) zu hören. Und es tut noch heute weh, denn ich kann so was nicht verstehen. Sicherlich ist es die größte Angst von JUNGEN Müttern es ihren Eltern usw. zu beichten... aber ich kann euch sagen: Wenn ich mir meine Eltern und den Rest der Familie heute anschaue... wie sie mit Niklas umgehen und wie sehr sie ihn lieben und wie sehr sie sich dafür schämen, damals solche Dinge gesagt zu haben, dann wird es keinen geben, der nicht so empfindet. eder kann es schaffen. Trotz Lehre oder Schule (ich gehe selbst jeden Tag in die Schule). Bestraft nicht eure ungeborenen Kinder, sie können euch so glücklich machen und das Wunder des Lebens ist das größte Geschenk. Das mag jetzt alles vielleicht geschwollen klingen aber es ist einfach so. Sicherlich war es auch für mich schwer, aber wenn mein kleiner Engel mich anlacht oder mich dankbar ansieht während ich ihn stille, ist es einfach das größte Glück auf Erden diese bedingungslose Liebe und Dankbarkeit zu spüren. Linda

MeinBaby.Info auf Facebook