1x Als hilfreich markieren Ihr schafft es! Ich heiße Susanne, bin 32 Jahre und vor 7 Jahren ungewollt zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt schwanger geworden. Gerade einen Heroinentzug hinter mir, hatte ich einen Freund, den ich auf Entzug kennen gelernt habe und der wieder anfing Drogen zu nehmen. Auch ich habe gelegentlich wieder etwas genommen. Die finanzielle Situation hätte viel schlimmer nicht sein können. Ich saß auf ca. 10.000 DM Schulden, wollte umschulen und besaß außer einigen wenigen alten Möbeln nichts. Als ich den Verdacht hatte, schwanger zu sein, habe ich mich vor lauter Angst, dass der Verdacht zutrifft, kaum zum Arzt gewagt. Der Test bestätigte meinen Verdacht und kurz darauf konnte ich eine winzige Fruchtblase im Ultraschall bestaunen. Ich habe nicht abgetrieben. Mit Hilfe der Diakonie, Schuldnerberatung und den Zuschüssen für Babyausstattung habe ich zuerst einmal meine Verhältnisse geordnet. Vom Kindsvater habe ich mich getrennt. Nach den ersten Wirren konnte ich die Schwangerschaft sehr genießen und habe mich auf mein Baby gefreut. Jetzt kommt mein „Baby" bald in die Schule, ich habe zwischenzeitlich geheiratet und noch ein weiteres Kind bekommen. Nicht ein einziges Mal in meinem Leben habe ich es bereut, mich für das Kind, für meine Tochter entschieden zu haben. Ich möchte andere werdende Mütter ermutigen, sich Hilfe zu suchen, wo immer sie sie auch finden können. Ihr schafft es Susanne 

Bleibt stark!

Mein Kind!

Heute am meisten gelesen
Lasse Foitzik schrieb: Hallo, als erstes wollt ich nur mal ein großes Kompliement loswerden, die Seiten hier sind echt klasse und sehr informativ! Ich hab vor drei Monaten erfahren, dass ich auch Vater werde, obwohl ich erst 17 Jahre alt bin. Das ha...
Tamara schrieb: Ich bin 21 Jahre alt und habe im März diesen Jahres mein Baby in der 9. Woche abtreiben lassen, weil es keiner wollte außer mir!Als ich in diesem großen Zimmer aufgewacht bin kam die Schester zu mir und ich fragte Sie ob es vorbei wär...
Noa schrieb: Also ich muss sagen, wurde recht früh aufgeklärt auch was ein Abbruch bedeutet. Ich wurde mit 15 schwanger und wollte das Baby behalten. Da mein damaliger Freund wusste, ich würde nicht abtreiben, tat er sein Bestes, dass ich es verlor.....
Anonym schrieb: Ich habe mir keine Gedanken um eine Schwangerschaft gemacht, als ich mit meinem jetzt Ex-Freund schlief. Wir hatten nicht verhütet, denn er hatte von seinem Arzt erfahren, dass er keine Kinder zeugen konnte. Er war 15 und ich bin und ...
brigitte schrieb: Pfingsten 1985 Ich habe abgetrieben, noch im legalen Zeitraum, wie mans so nennt. Ich hatte derzeit schon zwei Mädchen, das letzte 1984 geboren. Im Nacken saß immer meine Mutter, mit dem Argument:Du schaffst das nicht. Wir wohnten ...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss