Als hilfreich markieren Leide sehr darunter Ich bin jetzt 23 und habe bereits einen 4-jährigen Sohn, den ich über alles liebe (ich bin sehr, sehr froh und dankbar, dass ich ihn bekommen habe...). Im September 2003 hatte ich eine Abtreibung. Ich war erst 19, hatte ja bereits ein Kind - noch immer keine Ausbildung und wieder keinen Vater dazu! Da hab ich total die Panik gekriegt:"Zwei kleine Kinder erziehen?! Ganz alleine?! Das schaff ich nie!", hab ich gedacht. Und schwanger sein wollte ich auch nicht schon wieder! Eine Abtreibung schien mir die vernünftigste und bequemste Lösung meines "Problems" zu sein... Ich habe drei Jahre lang fast nie mehr daran gedacht, bis es mich dann schließlich doch eingeholt hat...und seitdem leide ich sehr darunter. Ich denke, irgendeinen Weg hätte es auch für uns gegeben...Meine Tochter musste für meinen Egoismus und meine Dummheit mit dem Leben bezahlen - das lässt sich niemals entschuldigen!! Ich rate Allen: Informiert euch vorher gründlich darüber, was bei einer Abtreibung passiert. Schaut euch die Bilder an. Es gibt viele gute Seiten zu diesem Thema und auch gute Bücher! Informiert euch-und dann denkt nochmals darüber nach, ob das wirklich die richtige Entscheidung ist... Ich kann nur für mich selbst sprechen, aber ich würde es nie, nie wieder tun!!! Rahel 

Zu Sabrina vom 3.10

liebe anja aus castrup-rauxel, nur durch...

Heute am meisten gelesen
nicole s. schrieb: hatte vor einem jahr eine fehlgeburt und dachte das ich darüber hin weg komme doch der schmerz ist einfachso groß ich versuche es mit meinem mann jetz schon seid 2 jahren doch nichts funktioniert wieso es ist immer die gleiche frag...
Angelika schrieb: Hallo an alle, auch ich habe so mein leid erfahren, ich war 32 als ich erfuhr das ich schwanger bin und mein Kind Behindert sein würde, ich war verheiratet und hatte schon ein Sohn(11) und eine Tochter(2) mein Mann war so geschockt ...
Petra schrieb: Ich bin 35 und habe zwei Kinder, eines davon behindert durch eine Frühgeburt. Mein Mann hat mich verlassen wegen einer jüngeren und ich bin im fünften Monat schwanger. Jeder hat auf mich eingeredet, ich soll es abtreiben lassen und hat...
Julia schrieb: Eine gute Freundin von mir ist selber in einem sehr jungen Alter Mutter geworden. Die ganze Zeit über hat sie verheimlicht schwanger zu sein, nur ihren besten freunden hat sie davon erzählt. Noch nicht mal ihre Eltern haben von gewusst...
Stoján Adasevic schrieb: Im fünften Jahr meines Studiums habe ich Vorlesungen aus Gynäkologie und Geburtshilfe besucht. Schon in der ersten Stunde hat man uns erklärt, das Kind sei erst dann wirklich lebendig, wenn es zu schreien beginnt. Sein erster...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss