Als hilfreich markieren Leide sehr darunter Ich bin jetzt 23 und habe bereits einen 4-jährigen Sohn, den ich über alles liebe (ich bin sehr, sehr froh und dankbar, dass ich ihn bekommen habe...). Im September 2003 hatte ich eine Abtreibung. Ich war erst 19, hatte ja bereits ein Kind - noch immer keine Ausbildung und wieder keinen Vater dazu! Da hab ich total die Panik gekriegt:"Zwei kleine Kinder erziehen?! Ganz alleine?! Das schaff ich nie!", hab ich gedacht. Und schwanger sein wollte ich auch nicht schon wieder! Eine Abtreibung schien mir die vernünftigste und bequemste Lösung meines "Problems" zu sein... Ich habe drei Jahre lang fast nie mehr daran gedacht, bis es mich dann schließlich doch eingeholt hat...und seitdem leide ich sehr darunter. Ich denke, irgendeinen Weg hätte es auch für uns gegeben...Meine Tochter musste für meinen Egoismus und meine Dummheit mit dem Leben bezahlen - das lässt sich niemals entschuldigen!! Ich rate Allen: Informiert euch vorher gründlich darüber, was bei einer Abtreibung passiert. Schaut euch die Bilder an. Es gibt viele gute Seiten zu diesem Thema und auch gute Bücher! Informiert euch-und dann denkt nochmals darüber nach, ob das wirklich die richtige Entscheidung ist... Ich kann nur für mich selbst sprechen, aber ich würde es nie, nie wieder tun!!! Rahel

Hallo... Also ich bin jetzt...

Ich bin nicht Gott!

Heute am meisten gelesen Petra schrieb: Ich habe vor 8 Jahren mein erstes Kind abgetrieben! Warum?? Wie konnte es passieren?? Meine Eltern hatten mich gedrängt, das zu tun, es wäre besser für alle Beteiligten! Meine Mutter sagt mir heute noch, dass es wahrscheinlich besser s... Stoján Adasevic schrieb: Im fünften Jahr meines Studiums habe ich Vorlesungen aus Gynäkologie und Geburtshilfe besucht. Schon in der ersten Stunde hat man uns erklärt, das Kind sei erst dann wirklich lebendig, wenn es zu schreien beginnt. Sein erster... Tamara schrieb: Ich bin 21 Jahre alt und habe im März diesen Jahres mein Baby in der 9. Woche abtreiben lassen, weil es keiner wollte außer mir!Als ich in diesem großen Zimmer aufgewacht bin kam die Schester zu mir und ich fragte Sie ob es vorbei wär... Angelika schrieb: Hallo an alle, auch ich habe so mein leid erfahren, ich war 32 als ich erfuhr das ich schwanger bin und mein Kind Behindert sein würde, ich war verheiratet und hatte schon ein Sohn(11) und eine Tochter(2) mein Mann war so geschockt ... Rahel schrieb: Hallo, seit ich meine kleine tochter Ana-maria-joline habe ist mein leben total mit freude und ich habe kaum kummer. ich war gerade 17 jahre, meine Familie ried mir die abtreibung doch ich ich ließ mich nicht unterkriegen nein warum au...

MeinBaby.Info auf Facebook