2x Als hilfreich markieren Lieber ein Baby auf dem Kissen als Eins auf dem Gewissen Ich bin 35 und habe zwei Kinder, eines davon behindert durch eine Frühgeburt. Mein Mann hat mich verlassen wegen einer jüngeren und ich bin im fünften Monat schwanger. Jeder hat auf mich eingeredet, ich soll es abtreiben lassen und hatte schon einen Beratungsschein für die Schwangerenberatung. Ich stand vor dem Haus und bin einfach gegangen. Ich konnte es nicht und hab mich fürs Leben entschieden auch wenn ich dann mit drei Kindern allein dastehe immer noch besser ein Baby auf dem Kissen als Eins auf dem Gewissen. Ich konnte so etwas nicht tun und heut bin ich dafür dankbar , das ich es nicht getan habe. mfg Petra

MeinBaby.Info auf Facebook