Als hilfreich markieren Mein Herz weint, da ich die Uhr nicht mehr zurück drehen kann Hallo, ich werde im Dezember 30 Jahre alt und habe eine fünfjährige Tochter, die ich über alles liebe. Eigentlich hätte ich schon drei Kinder, leider habe ich mich bereits zweimal gegen eine Geburt entschieden. Ich habe versucht diese Erlebnisse zu verdrängen und irgendwie zu vergessen, doch ein Herz schweigt nicht und Deine Seele vergißt nicht. Heute leide ich an Depressionen, mangelndem Selbstbewußtsein und Selbstwertgefühl.Ich kann meinen Mann nicht lieben und haben ein annormales Verhalten zu meinem Körper und meiner Sexualität. Ich habe mich entschieden eine Therapie durch zuführen um das alles aufarbeiten zu können und mich irgendwann vielleicht auch wieder lieben zu können. Ich kann allen Frauen nur raten: Hört auf die Stimme des Menschen der da in Euch wohnt und der will verdammt nochmal leben und der vergißt Euch nie.Schaut auf ihn nicht auf die äußeren Umstände, habt Mut zu ihm stehen, daran werdet ihr wachsen. Ich kann das aus eigener Erfahrung heute so sagen, denn mein Herz weint, da ich die Uhr nicht mehr zurück drehen kann. Sollte es aber doch nur den Ausweg einer Abtreibung für Euch geben, dann gebt Eurem Kind einen Namen und nehmt Abschied von ihm und trauert, seine Seele hat das verdient ........ Juliane 

Hallo, ich bin 21...

Über Hilfe und Antworten wäre ich dankbar

Heute am meisten gelesen
Annette schrieb: Hi ich bin das erste mal mit 18 schwanger geworden und habe einen jungen bekommen das zweite mal mit 21 mit einen mädchen und ich finde kinder sind das schönste auf der ganzen Welt es geht beiden gut und eine Fehlgeburt hatte ich dam...
Nathi schrieb: als ich am 9 september 2004 erfuh das ich schwanger bin und das scho in der 12 ssw war für mich ein tierischer schock nicht nur für mich auch für meine eltern und verwantern ect. aber für mich war schon von da an klar das ich niemals e...
Renate schrieb: Hallo Jessi, Dein Eintrag hört ich für mich so an als hättest Du den Entschluss sehr schnell gefasst. Ich kann gut verstehen, dass Du erst mal in Panik geraten bist als Du das Ergebnis erfahren hast. Ich kann Dir aber nur raten. Über...
Jana schrieb: Ich bin selbst im 5.Monat schwanger, aber es war von meinem zuünftigen Mann und mir geplant. Wir werden im Januar heiraten und im Mai kommt dann das Baby. Allein vor so einer Entscheidung zu stehen, ist so das Schlimmste, was einer Fra...
Polarbärin schrieb: Ich bin mit neunzehn ungewollt schwanger geworden. Ich habe verhütet, mit NFP und Pessar. Ich schwöre ich habe alles richtig gemacht und trotzdem wurde ich schwanger. Seit ich vierzehn bin habe ich Depressionen und Panikattacken. ...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss