Als hilfreich markieren Mein Sohn hat mir gar nichts genommen! Im Mai war ich 16 Jahre geworden, im August begann ich die Ausbildung zur Erzieherin und im September erfuhr ich, dass ich in der 5. Woche schwanger war. Da Abtreibung eine anerkannte Möglichkeit war, die als verantwortungsbewusste Entscheidung tituliert wurde, zog ich es in Erwägung. Das Gespräch bei der AWO versprach übertrieben viel finanzielle Unterstützung, berichtete nichts von den Tatsachen einer Abtreibung. Es kam mir so komisch, so falsch vor und deshalb entschied ich mich für mein Kind. Das fand ich wirklich verantwortungsbewusst. Heute bin ich 26 und seit 3 1/2J. verheiratet. Mein Mann und seine Familie lieben "unseren" Sohn. Ich auch! Seit bald 8J. arbeite ich als Erzieherin. Die FHR hab ich mir auch nicht entgehen lassen, auch eine Zusatzausbildung über 2 Jahre habe ich mitgenommen. Meine Noten: Gut-Sehr gut. Mein Sohn hat mir gar nichts genommen! Im Gegenteil, durch ihn bin ich reich beschenkt! Abtreibung ist Kindstötung und keine verantwortungsbewusste Entscheidung! Lasst Euch da nichts vormachen! Ich bin kein außergewöhnlicher Mensch und deshalb damit fertig geworden. Es ist einfach nicht so schwer, wie gern behauptet wird. Es ist schön ein Kind zu haben! Das ist meine unerwartete Erfahrung. Wer bereits abgetrieben hat und bereut: Es gibt Vergebung. Wir sind alle nicht fehlerlos! Sandra

Habe mir gerade das Tagebuch durchgelesn...

Warum?

Heute am meisten gelesen
Angelika schrieb: Hallo an alle, auch ich habe so mein leid erfahren, ich war 32 als ich erfuhr das ich schwanger bin und mein Kind Behindert sein würde, ich war verheiratet und hatte schon ein Sohn(11) und eine Tochter(2) mein Mann war so geschockt ...
Petra schrieb: Ich bin 35 und habe zwei Kinder, eines davon behindert durch eine Frühgeburt. Mein Mann hat mich verlassen wegen einer jüngeren und ich bin im fünften Monat schwanger. Jeder hat auf mich eingeredet, ich soll es abtreiben lassen und hat...
Tamara schrieb: Ich bin 21 Jahre alt und habe im März diesen Jahres mein Baby in der 9. Woche abtreiben lassen, weil es keiner wollte außer mir!Als ich in diesem großen Zimmer aufgewacht bin kam die Schester zu mir und ich fragte Sie ob es vorbei wär...
Jasmin schrieb: hi, ich bin mit 19 schwanger geworden und am anfang war es schwer für mich aber jetzt kann ich mir ein Leben ohne meine kleine nicht mehr vorstellen ich finde es grausam und mord ein unschuldiges kind abtreiben zulassen! was hat das ...
Stoján Adasevic schrieb: Im fünften Jahr meines Studiums habe ich Vorlesungen aus Gynäkologie und Geburtshilfe besucht. Schon in der ersten Stunde hat man uns erklärt, das Kind sei erst dann wirklich lebendig, wenn es zu schreien beginnt. Sein erster...
MeinBaby.Info auf Facebook Rss