Als hilfreich markieren Angelina Samantha Mit 15 bekam ich meine kleine Tochter als ich am 9 september 2004 erfuh das ich schwanger bin und das scho in der 12 ssw war für mich ein tierischer schock nicht nur für mich auch für meine eltern und verwantern ect. aber für mich war schon von da an klar das ich niemals ein unschuldiges kind töten kann.ich habe es an diesem tag noch beim ultraschall gesehen wie das herzchen schulug ect.mir kamen sofort die tränen.alle haben mir geraten abzutreiben ausser mein schulrektor er hat mir mut gemacht das wir das auch mit der schule irgentwie schaffen werden... dann die tage darauf hatte ich mich mit meinen eltern nicht mehr so gut verstanden,klar konnte ich sie vertshen da ich erst 15 jahre alt war und die schule noch nicht fertig hatte.aber da ich einen solchen willen habe,habe ich alles unter einen hut bekommen. habe meine tochter am 29.03.2005 um 07.21 uhr geboren.ich konnte es nicht fassen das ich ein kleines würmchen in meinen händen hielten und si mir ganz aleine gehörte.nach der geburt hatte ich 6 wochen urlaub in diesen wochen hatte ich ein wenig zeit den schulstoff nach zuholen den ich in dieser zeit in der schuele hätte.Mit hilfe einer Lehrerin die 4 wochen früher ihren sohn geboren hatte hat sich die zeit genommen und schaute 3 tage in der woche auf meine tochter die anderen 2 tage schaute meine mutter so konnte ich die schule mit einem guten zeugnis abschliessen und ohne probleme.Jetzt mach ich mich auf die suche nach einer Lehrstelle auf das Jahr 2006. Der Vater von meiner tochter geht seinen Vaterpflichten nach und Zahlt auch für seine tochter. Ich hatte auch eine unterstützung von der stiftung shmk,dort wird man unterstützt mann kann dort baby kleidchen,kinderwagen,bettchen,badwännchen,maxicos i und noch ganz viele andere sachen die man für ein baby braucht gratis holen.Oder sie helfen den menschen die abgetrieben haben und nicht mehr klar kommen mit dieser situation. aber eins bin ich mir sicher ich bereue keine einzige sekunde. Nathi 

Glücklichster Mensch der Welt

Mein größtes Glück auf Erden

Heute am meisten gelesen
Tamara schrieb: Ich bin 21 Jahre alt und habe im März diesen Jahres mein Baby in der 9. Woche abtreiben lassen, weil es keiner wollte außer mir!Als ich in diesem großen Zimmer aufgewacht bin kam die Schester zu mir und ich fragte Sie ob es vorbei wär...
Lasse Foitzik schrieb: Hallo, als erstes wollt ich nur mal ein großes Kompliement loswerden, die Seiten hier sind echt klasse und sehr informativ! Ich hab vor drei Monaten erfahren, dass ich auch Vater werde, obwohl ich erst 17 Jahre alt bin. Das ha...
Angelika schrieb: Hallo an alle, auch ich habe so mein leid erfahren, ich war 32 als ich erfuhr das ich schwanger bin und mein Kind Behindert sein würde, ich war verheiratet und hatte schon ein Sohn(11) und eine Tochter(2) mein Mann war so geschockt ...
Carina schrieb: Danke für die zahlreichen Informationen. Wertvolle Hinweise und Tipps.
Sandra schrieb: Hallo, möchte mal ein großes Lob da lassen, für die umfangreiche und emotionale Aufklärungsarbeit zum Thema Abtreibung, die diese Seite leistet! Vor allem das Tagebuch finde ich sehr ergreifend!
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss