Als hilfreich markieren Angelina Samantha Mit 15 bekam ich meine kleine Tochter als ich am 9 september 2004 erfuh das ich schwanger bin und das scho in der 12 ssw war für mich ein tierischer schock nicht nur für mich auch für meine eltern und verwantern ect. aber für mich war schon von da an klar das ich niemals ein unschuldiges kind töten kann.ich habe es an diesem tag noch beim ultraschall gesehen wie das herzchen schulug ect.mir kamen sofort die tränen.alle haben mir geraten abzutreiben ausser mein schulrektor er hat mir mut gemacht das wir das auch mit der schule irgentwie schaffen werden... dann die tage darauf hatte ich mich mit meinen eltern nicht mehr so gut verstanden,klar konnte ich sie vertshen da ich erst 15 jahre alt war und die schule noch nicht fertig hatte.aber da ich einen solchen willen habe,habe ich alles unter einen hut bekommen. habe meine tochter am 29.03.2005 um 07.21 uhr geboren.ich konnte es nicht fassen das ich ein kleines würmchen in meinen händen hielten und si mir ganz aleine gehörte.nach der geburt hatte ich 6 wochen urlaub in diesen wochen hatte ich ein wenig zeit den schulstoff nach zuholen den ich in dieser zeit in der schuele hätte.Mit hilfe einer Lehrerin die 4 wochen früher ihren sohn geboren hatte hat sich die zeit genommen und schaute 3 tage in der woche auf meine tochter die anderen 2 tage schaute meine mutter so konnte ich die schule mit einem guten zeugnis abschliessen und ohne probleme.Jetzt mach ich mich auf die suche nach einer Lehrstelle auf das Jahr 2006. Der Vater von meiner tochter geht seinen Vaterpflichten nach und Zahlt auch für seine tochter. Ich hatte auch eine unterstützung von der stiftung shmk,dort wird man unterstützt mann kann dort baby kleidchen,kinderwagen,bettchen,badwännchen,maxicos i und noch ganz viele andere sachen die man für ein baby braucht gratis holen.Oder sie helfen den menschen die abgetrieben haben und nicht mehr klar kommen mit dieser situation. aber eins bin ich mir sicher ich bereue keine einzige sekunde. Nathi 

Glücklichster Mensch der Welt

Mein größtes Glück auf Erden

Heute am meisten gelesen
Miriam schrieb: Wie beginnt man über etwas zu schreiben was man 20 Jahre verdrängt hat? Das Schicksal hat mich auf diese Seite gebracht und auch wenn es mir schwer fällt über die Vergangenheit zu schreiben, ich will es versuchen damit andere Frauen i...
marti schrieb: Hallo, ich habe schon zwei kinder von zwei verschiedenen vätern. schande über mich. ich bin jetzt 33 und das erste mal ungewollt schwanger. ich führe keine richtige beziehung zu dem vater zumindest glaube ich das. ich bin tod unglückli...
Wiebke schrieb: Ich bin 20 Jahre alt und Mutter eines bald 1 Jahr alten Sohnes. Ich war gerade 19 geworden und in der 7. Woche schwanger als ich es erfahren habe.Für mich ist in dem Moment erst mal eine Welt zusammengebrochen. Ich war mitten in der A...
doris schrieb: ICH FINDE EURE SEITE EINFACH GENIAL UND KLASSE ZUM HERUMSTÖBERN ; DRUM WOLLTE ICH EUCH EINEN KLEINEN GRUSS HINTERLASSEN
Danny schrieb: Ich bin 24, mache gerade eine Ausbildung und bin schon lange mit meinem Freund zusammen. Bis heute war ich der Meinung, Abtreibung ist schlimm, aber im Moment gäbe es für uns keine andere Lösung. (Ausbildung, Schulden, Leben erstmal ge...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss