Hoffnung für alle, die abgetrieben haben

Ja, es gibt eine Hoffnung. Und es gibt Heilung. Und es gibt neues Leben.

Hoffnung Es gibt ein Ende der Albträume. Es gibt Vergebung und Versöhnung. Es gibt wieder Freude. Dein Weinen und dein Schmerz werden aufhören. Und es wird das Wiedersehen geben, dass du so sehr wünschst. Hier sind Gottes Worte, die dich auffangen wollen: “Er heilt die, die gebrochenen Herzens sind und verbindet ihre Wunden” Psalm 147:3

Diese Hoffnung gibt es, wenn wir zu unserem Schöpfer umkehren. Es ist Gott, der uns unser Leben- Körper, Seele und Geist und unser Gewissen geschenkt hat. Er hat uns als sein Gegenüber (“Ebenbild”) geschaffen. Wir sollten mit Ihm leben und wie er sein. Und Gott ist Liebe. Auch wir haben den Wunsch und die Fähigkeit zu lieben. Deswegen ist so schmerzhaft, was bei einer Abtreibung geschieht. Es ist ein Vergehen gegen die grosse Liebe, die Gott zu uns hat und die wir zu dem Kind und zu uns selbst haben sollten. Doch wir sollen nicht bei der Anklage stehenbleiben. Denn Gott sagt: “Dies ist mein Blut, das vergossen wird zur Vergebung der Sünden.” (Matthäus 26: 28) Als Jesus Christus, Gottes Sohn, damals am Kreuz starb, zeigte er, dass Gott die Menschen trotz ihrer schrecklichen Fehler und Sünden liebt und alles für eine Versöhnung mit ihnen gibt. Gottes gerechtes Gesetz verlangt ein Opfer für die Vergebung der Schuld. Jesus war ohne Sünde, so wurde er das Opferlamm Gottes. Er starb für jede Schuld- auch für deine! Nimm an, was Jesus getan hat! "Er trug unsere Krankheit und lud sich unsere Schmerzen auf. Er wurde durchbohrt um unserer Missetat willen und geschlagen um unserer Schuld willen. Die Strafe liegt auf ihm, sodass wir Frieden haben, und durch seine Wunden sind wir geheilt.” (Jesaja 53: 4-5)

Verzweifle nicht mehr, denn Gott hat schon ein Heilmittel bereitgestellt: Du sollst Frieden haben und sollst geheilt sein. Jesus hat das Unvorstellbare getan und hat deine Krankheit, deinen Schmerz und deine Strafe für dich getragen! Daher höre auf, dich selbst zu strafen. Gott hat dir schon vergeben; kannst du dir jetzt selbst vergeben? Es ist sehr wichtig, dass du das tust. Die Bibel sagt: "So wie Christus euch vergeben hat, so vergebt auch einander "(Kolosser 3: 13) - also vergib allen Beteiligten, und vergib dir selbst! Gott hat keine Strafe für dich vorbereitet, sondern eine wunderbare Rettung! Als Jesus am Sonntagmorgen von den Toten auferstand, besiegelte er, dass den “gebrochenen Herzen” nicht nur vergeben wird, sondern dass sie auch ein neues Leben erhalten durch ihn. Dein zerstörtes Leben soll völlig geheilt werden, und auch alle Krankheiten, mit denen zu seitdem zu kämpfen hast. Auch deine Träume werden sich ändern.

Schreiben auch Sie Ihr eigenes Erlebnis...

Auch deine Träume werden sich ändern. Diese Heilung kannst du dir vielleicht jetzt noch nicht vorstellen. Wenn du aber dem Gott vertraust, der nicht lügt, dann wird alles neu werden. Du kannst leider das Geschehene nicht ungeschehen machen, aber das Wort Gottes versichert uns: “Das Kind wird nicht mehr zu mir zurückkehren, aber ich werde eines Tages zu ihm kommen.” (2. Samuel 12:13) Du darfst wissen, dass auch dein geliebtes Kind jetzt bei Gott ist. Und du kannst es wiedersehen, wenn du dich dem heilenden Gott zuwendest und mit Ihm lebst!

Leider kann dir niemand die wunderschöne Erfahrung des Lebens mit dem Kind geben. Aber lass es doch jetzt los! Hast du noch andere Kinder? Sie brauchen dich! Wenn du keine hast, bitte Gott, er wird sie dir schenken! Er hat keine Gedanken des Unheils für dich, sondern Gedanken des Friedens und der Zukunft, die du erhoffst! (Jeremia 29:11) Er liebt dich! Und wenn du wieder lachen kannst, dann möchte ich dir noch eines ans Herz legen: Du kannst deinem Leben einen wunderbaren Sinn verleihen, wenn du aus deiner Erfahrung anderen etwas gibst. Du kannst dich dafür einsetzen, dass andere Frauen und deren Familien ebenfalls geheilt bzw. bewahrt werden. Zieh dich nicht zurück, sondern tu etwas, womit du Gott deinen Dank zeigst und was das Leid in unserem Land und auf der ganzen Welt lindert und aufhält. Gott segne dich!

Juliane H. Bekou Pastorin und Missionarin UPCM (United Pentecostal Church Mission) Shalom Chapel Berlin www.upcm-shalomchapels.de julianebekou@yahoo.de Mobil: 0176 -871 46 933

MeinBaby.Info auf Facebook