Als hilfreich markieren Niemand riet mir ab! Ich bin mit neunzehn ungewollt schwanger geworden. Ich habe verhütet, mit NFP und Pessar. Ich schwöre ich habe alles richtig gemacht und trotzdem wurde ich schwanger. Seit ich vierzehn bin habe ich Depressionen und Panikattacken. Ich hätte keine gute Mutter sein können. Ich habe alles im Leben angefangen und doch nichts zustande gebracht. Ich hatte grade meine Lehre geschmissen. Ich hatte keine schöne Kindheit. Mein Vater hat die Familie verlassen und meine Mutter war tablettenabhängig. Sie hat mich für sich vereinnahmt und mir ständig ein schlechtes Gewissen gemacht, dass ich mich nicht genug um sie kümmere. Alle meine Probleme hat sie als Anstellerei abgetan. Als ich schwanger wurde wollte ich die Abtreibung. Bei der Schwangerschaftskonfliktberatung wurde ich sozusagen zu meinem Entschluss beglückwünscht. Niemand riet mir ab. Acht Tage nach dem Beratungsgespräch war ich bereits nicht mehr schwanger. Erst da merkte ich was ich getan hatte. Die Gesellschaft bietet keinen Hilfen für die vielen Frauen wie mich. Nirgendwo ist eine helfende Hand. Wer will kann mir gerne schreiben an: polar12 @uboot.com Polarbärin 

Ich war gerade 19

Nichts ist mehr so wie vorher.

Heute am meisten gelesen
Petra schrieb: Ich bin 35 und habe zwei Kinder, eines davon behindert durch eine Frühgeburt. Mein Mann hat mich verlassen wegen einer jüngeren und ich bin im fünften Monat schwanger. Jeder hat auf mich eingeredet, ich soll es abtreiben lassen und hat...
Viola schrieb: Hallo, an alle Mamas, alle werdenden und zweifelnden!!! Als erstes möchte ich euch sagen:Treibt nicht ab nur weil jemand euch dazu bringen will,oder weil sich eure Eltern sonst von euch abwenden!Selbst wenn für euch die Chancen in der...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss