3x Als hilfreich markieren Du schaffst das nicht - ich habe abgetrieben. Pfingsten 1985 Ich habe abgetrieben, noch im legalen Zeitraum, wie mans so nennt. Ich hatte derzeit schon zwei Mädchen, das letzte 1984 geboren. Im Nacken saß immer meine Mutter, mit dem Argument:Du schaffst das nicht. Wir wohnten gemeinsam in einem Einfamilienhaus und ich stand , trotz verheiratet, immer noch unter der Fuchtel der Mutter. Sie schürte in mir absolute Selbstzweifel zum Selbstvertrauen. Heute, nach einunddreißig Jahren, tut es mir absolut weh. Ich weiß als Christ, dass mir vergeben werden kann oder ist. Es tut unglaublich weh, sich vorzustellen, dass ein Mensch diese schöne Erde nicht sehen durfte. LG brigitte 

Tolle Seite

Hey tolle Kolleginnen!

Heute am meisten gelesen
Renate schrieb: Hallo Jessi, Dein Eintrag hört ich für mich so an als hättest Du den Entschluss sehr schnell gefasst. Ich kann gut verstehen, dass Du erst mal in Panik geraten bist als Du das Ergebnis erfahren hast. Ich kann Dir aber nur raten. Über...
Julia Petri schrieb: ich bin nun im 2. monat schwanger ungewollt und mein noch freund steht zwar dazu und ich freu mich ja jetzt auch drauf aber ich möchte mich jetzt von meinem freund trennen und das kind alleine grossziehen könnten sie mir da ein p...
Jana schrieb: Ich bin selbst im 5.Monat schwanger, aber es war von meinem zuünftigen Mann und mir geplant. Wir werden im Januar heiraten und im Mai kommt dann das Baby. Allein vor so einer Entscheidung zu stehen, ist so das Schlimmste, was einer Fra...
Anja B schrieb: Ich suchte gerade etwas im Net , über Krankheiten, und in der Auflistung der Suchmaschine erschien diese Seite. Ich bin Mutter von 3 Kinder, und das in Zwischenzeit aus Überzeugung, denn "Gott sei Dank" sind die Zeiten, wo "nur Mutter...
Anonym schrieb: Ich habe mir keine Gedanken um eine Schwangerschaft gemacht, als ich mit meinem jetzt Ex-Freund schlief. Wir hatten nicht verhütet, denn er hatte von seinem Arzt erfahren, dass er keine Kinder zeugen konnte. Er war 15 und ich bin und ...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss