3x Als hilfreich markieren Von der Mutter zur Abtreibung gezwungen Hallo ich heiße Sandra vor fast 13 Jahren hat ich mit 14 eine Abtreibung... 13 lange Jahre wo ich immer wieder dran denken muß, ich weiß noch heute wann mein Kind hätte auf die Welt kommen sollen. Ich war 14, viel zu jung eigentlich aber ich habe dieses Kind geliebt ich wußte das ich schwanger bin und hab es niemanden erzählt, außer meinem Tagebuch-das mein Vater fand... meine Mutter fuhr mit mir zum Frauenarzt und da stellte man fest 14/15 Woche. ich wollte dieses Kind aber ich hatte damals noch nicht das Selbstbewußtsein von heute, mein Freund und seine Eltern standen hinter mir, meine nicht! Wir gingen auch zu Pro Familia zur Beratung, meine Mutter wollte nur wissen ob es noch eine Möglichkeit gebe das ich das Kind wegmachen lassen kann. Sie sagte immer es sei besser so...ich sei noch so jung. Es gab keine Diskussionen! Sie weckte mich eines nachts und wir fuhren nach Holland zur Abtreibung, ich habe mich ständig übergeben müssen habe nur geweint, ich durfte auch kein Gespräch vorher mehr führen mit dem Arzt, da meine Mutter wußte das ich das Ganze nicht will. Ich bekam eine Narkose und als ich wieder wach wurde fühlte ich mich schrecklich... ich konnte lange keine Schwangeren, Babies oder Kinderwagen sehen ohne zu weinen. Mein damaliger Freund hat auch ziemlich gelitten...ich wollte immer ein Baby aber es hat bis 2003(nach 11 Jahren) nie geklappt, dann hatte ich eine Fehlgeburt und alles kam wieder hoch, wieder weinte ich und der Kinderwunsch war wieder stärker denn je!!! Nach 5 Monaten war ich erneut schwanger und hatte eine Frühgeburt 27+0SSW, ich hatte solche Angst auch mein drittes Kind zu verlieren, ich glaube daran wäre ich kaputt gegangen!!! Vielleicht war das alles ein Zufall...vielleicht Schicksal oder es lag daran das ich damals schon recht weit war und der Eingriff etwas zerstört hat, da ich eine Muttermundschwäche habe und jede weitere Schwangerschaft ein Risiko darstellt...dabei wollte ich immer 2-3 Kinder! Doch seit mein Sohn da ist bekommt er die dreifache Liebe und die traurigen Stunden werden seltener... Könnte ich die Zeit zurückdrehen und hätte solche Kraft und Stärke wie heute, hätte ich diese Abtreibung nie zugelassen, nie erlaubt das jemand für mich bestimmt! Ich habe noch nie mit meiner Mutter richtig darüber sprechen können weil sie immer blockt und immer nur sagt es war besser so! Ich habe das ganze mit einer Psychotherapeutin vor knapp 2 Jahren angefangen aufzuarbeiten, hat ein knappes Jahr gedauert, doch jetzt geht es mir endlich besser...nach bald 13 Jahren...mein Kind wäre jetzt Mitte Mai 12 Jahre alt geworden! Sandra 

Mann eine 1a seite ....sowas hab...

Hallo, ich habe vor kurzem mein...

Heute am meisten gelesen
Katrin schrieb: Ich war damals gerade 17 und in der 12. Klasse als ich mir in den Kopf setzte,ein Kind haben zu wollen. Mein damaliger Freund und ich planten unseren Sonnenschein und es klappte auch nach nur einem Monat. Kurz vor meinen 18. Geburtsta...
Josephine schrieb: Hallo. es war ende 1999 als ich erfuhr das mein Baby unterwegs sei ich war gerade mal erst 17 jahre. es war ein schock den ich schnell beseitigen konnte doch dann musste ich es meiner Mama sagen und sie war nicht begeistert sagte ...
Marion schrieb: Hallo ihr Lieben! Ich bin jetzt zum 2. schwanger und freue mich auf mein 2. Kind. Bei meiner Großen war ich 19. Jahre, mein Freund 18. beide gerade erst geworden, als wir erfahren haben, dass ich ein Kind bekomme. Wir waren damals sc...
Bernhard schrieb: Ich stimme Tanja voll und ganz zu!Allgemein finde ich diese Homepage sehr,sehr schön,sie ist vielleicht die schönste Homepage zu dem Thema überhaupt!Macht weiter so!!!
Angelika schrieb: Hallo an alle, auch ich habe so mein leid erfahren, ich war 32 als ich erfuhr das ich schwanger bin und mein Kind Behindert sein würde, ich war verheiratet und hatte schon ein Sohn(11) und eine Tochter(2) mein Mann war so geschockt ...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss