3x Als hilfreich markieren Wenn ich könnte, würde ich es rückgängig machen! Vor ein paar Tagen bin ich durch Zufall auf die Seite mit den Abtreibungen gestoßen.Als ich die Bilder sah,hätte ich mich übergeben können.Ich habe nach zweiundzwanzig Jahren um ein Baby geweint was ich umgebracht habe. Ich bin Mutti von drei bezaubernden Töchtern.Vor Zweiundzwanzig Jahren habe auch ich abgetrieben.Große Gedanken habe ich mir nicht darüber gemacht.Als ich ein Jahr später erneut schwanger war und dann meine Tochter in den Armen hielt,kam mir zum erstenmal zu Bewustsein was ich getan habe.Ich habe es aber irgendwie immer verdrängen können. Damals war ich in der elften SSW.als man bei mir die Abtreibung vornahm.Ich fragte,ob das Kind schon Arme und Beine hätte.Man verneinte es und sagte das es nur ein Blutklumpen wäre und ich es danach gerne sehen könnte um mich davon zu überzeugen.Ich habe es geglaubt.Der Eingriff wurde in Holland durchgeführt.Jetzt so viele Jahre später muss ich auf diesen Bildern sehen ,das es schon richtige kleine Menschen sind. Warum hat mich nie jemand richtig darüber aufgeklärt.Ich schäme mich das ich das getan habe.Hätte ich diese Bilder vorher gesehen ,gäbe es 100% heute einen Menschen mehr auf dieser Welt. Ich hätte es niemals getan.Ich glaube wenn es etwas mehr Aufklärung auf diesem Gebiet gäbe ,würden sich ganz bestimmt eine ganze Menge mehr Frauen gegen eine Abtreibung entscheiden.Meiner Mutter habe ich diese Seiten mit abgetriebenen Bildern gezeigt. Sie hatte mich damals sehr unter Druck gesetzt und mich zur Abtribung gezwungen. Es war damals ja schlimm nicht verheiratet zu sein und ein Kind zu bekommen.Ich mache meiner Mutter keinen Vorwurf,denn auch sie war nicht darüber informiert wie das abläuft.Auf jeden Fall hat sie dann geweint und gesagt:Mein Gott was habe ich Dir und Deinem Kind angetan.Ich für meinen Teil werde das ein Leben lang bereuen was ich getan habe un d wenn ich könnte würde ich das rückgängig machen.Bitte überlegt Euch ganz genau wenn Ihr einen Abbruch vornehmen wollt. Lasst Euch richtig darüber aufklären was mit Euch und Eurem Ungeborenen Baby passiert.Ihr könntet ein Leben lang darunter zu leiden haben. Andrea 

Abtreibungsarzt: Ich dachte, das sei kein Mensch..

Mitten in der Ausbildung und gerade mal 19

Heute am meisten gelesen
Stoján Adasevic schrieb: Im fünften Jahr meines Studiums habe ich Vorlesungen aus Gynäkologie und Geburtshilfe besucht. Schon in der ersten Stunde hat man uns erklärt, das Kind sei erst dann wirklich lebendig, wenn es zu schreien beginnt. Sein erster...
Tamara schrieb: Ich bin 21 Jahre alt und habe im März diesen Jahres mein Baby in der 9. Woche abtreiben lassen, weil es keiner wollte außer mir!Als ich in diesem großen Zimmer aufgewacht bin kam die Schester zu mir und ich fragte Sie ob es vorbei wär...
Angelika schrieb: Hallo an alle, auch ich habe so mein leid erfahren, ich war 32 als ich erfuhr das ich schwanger bin und mein Kind Behindert sein würde, ich war verheiratet und hatte schon ein Sohn(11) und eine Tochter(2) mein Mann war so geschockt ...
Lucky schrieb: Also ich wurde auch ungewollt Schwanger. Ich bin noch mitten in der Ausbildung und wusste nicht wie ich das alles schaffen soll. Aber ich habe mich gegen eine Abtreibung entschieden. Und mein Sohn (3Monate alt) zeigt mir jeden Tag mit ...
Denise schrieb: Hallo, ich bin jetzt in der 18 ssw , fast 19 ssw und habe lange über eine Abtreibung nachgedacht. Ich hatte sogar in der 12 Woche früh morgens einen Termin , beratungsschein etc. Alles gehabt... Ich habe mich dann doch dagegen entschi...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss