Als hilfreich markieren Wir schaffen es Hallo,ich habe im Januar erfahren,dass ich schwanger bin..Ich war gerade mal 17 und hatte andere gedanken im Kopf als ein baby..ich steckte gerade iner ausbildung,war jedes wochenende iner disco,wollte einfach spaß haben und mein leben leben.Als ich es meinem freund erzählt habe,reagierte er eigentlich gut drauf..nach langen gesprächen war für uns klar dass wir es behalten wollen..nachdem wir es unseren eltern erzählt habn und die auch gesagt haben,dass die uns helfen,war für uns klar,dass wir es schaffen.kurze zeit später sind wir zusammen gezogen.obwohl wir uns die wohnung selbs finanzieren müssn,da wir beide in einer ausbildung sind,schaffen wir es irgendwie.nun bin ich in der 32. woche schwanger und wir freuen uns so sehr auf unseren kleinen.das zimmer für den kleinen ist fertig..alles super..auch wenn ich über eine abtreibung nachgedacht habe,finde ich dass eine abtreibung keine lösung ist..probleme sind da um sie zu lösen..wieso vor problemen weglaufn? es gibt immer einen ausweg! Chrissy 

Hi alle zusammen, ich habe...

ichbinin6monatschwangerundichbinjung...

Heute am meisten gelesen
Tamara schrieb: Ich bin 21 Jahre alt und habe im März diesen Jahres mein Baby in der 9. Woche abtreiben lassen, weil es keiner wollte außer mir!Als ich in diesem großen Zimmer aufgewacht bin kam die Schester zu mir und ich fragte Sie ob es vorbei wär...
Anonym schrieb: Ich habe mir keine Gedanken um eine Schwangerschaft gemacht, als ich mit meinem jetzt Ex-Freund schlief. Wir hatten nicht verhütet, denn er hatte von seinem Arzt erfahren, dass er keine Kinder zeugen konnte. Er war 15 und ich bin und ...
clear_brain schrieb: Hallo, ich bin nun 28 Jahre alt und mit meinem zweiten Kind schwanger. Ich habe bereits einen 4 1/2-jährigen Sohn und bin mega-stolz auf ihn. Ich würde einer Abtreibung nur zustimmen, wenn es aus gesundheitlichen Gründen erforder...
pantalaimona schrieb: Hallo! Ich finde, es gibt wirklich keinen Grund ein Kind abzutreiben. Ich bin mit 16 ungewollt schwanger geworden. Die Reaktion meines Vaters war: "Die soll es abtreiben" Die Reaktion meiner Mutter: "Ich brauch einen Schnaps." I...
Angelika schrieb: Hallo an alle, auch ich habe so mein leid erfahren, ich war 32 als ich erfuhr das ich schwanger bin und mein Kind Behindert sein würde, ich war verheiratet und hatte schon ein Sohn(11) und eine Tochter(2) mein Mann war so geschockt ...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss