Als hilfreich markieren Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Als ich schwanger wurde war ich 21 Jahre alt, mitten in der Ausbildung und grade erst 3 Monate mit meinem Freund zusammen. Meine Welt brach zusammen. Ich dachte meine Eltern schmeißen mich zu Hause raus, mein Freund macht mit mir Schluß und die Ausbildung schaff ich eh nicht. Ich verheimlichte die Schwangerschaft bis zum 4. Monat. An einer Abtreibung war nicht zu denken. Nicht weil ich mein Kind damals so sehr liebte, sondern weil ich allgemein Angst vor Ärzten hatte und für so etwas viel zu feige war. Als ich Ende des 4. Monats starke Blutungen hatte und zu meinem Frauenarzt ging, ermahnte er mich wieder es meinen Eltern und vor allem meinem Freund zu erzählen. Sonst würde ich mein Kind verlieren. Als mein Arzt das sagte wurde mir auf einmal bewußt, wie sehr ich dieses Kind will. Egal was andere sagen. Noch am selben Tag erzählte ich es meinem Freund. Und wieder Erwarten freute er sich. Er fand es nur zu früh, weil wir uns noch nicht so lange kannten. Aber egal was pas siert, er würde zu mir und vor allem zu seinem Kind stehen. Zusammen erzählten wir es dann meinen Eltern und siehe da... sie wußten es schon lange und freuten sich. Meine Mum hatte schon lange den Test gefunden. Von dem Augenblick an war ich sooo glücklich. Die Ausbildung schaffte ich mit Hilfe meiner Familie und meines Freundes. Meine Tochter Melissa ist vor kurzem ein Jahr alt geworden. Und mit meinem Freund bin ich noch in der Schwangerschaft zusammengezogen. Das war und ist alles zwar kein Zuckerschlecken und ich hätte nie gedacht mit 22 Jahren eine eigene Familie zu haben aber ich war noch nie in meinem Leben so glücklich. Ich kann mir ein Leben ohne meinen kleinen Engel gar nicht mehr vorstellen. Unsere Geschichte ist zwar nichts besonderes. Vielen Mädchen geht es so und sie haben keine Familie auf die sie sich verlassen können. Aber nichts ist schöner als sein Kind in den Armen zu halten. Das Lächeln entschädigt vieles. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Claudia 

Hallo, sehr gelungene Seite, ich bin...

Hallo! Ich bin schokiert über...

Heute am meisten gelesen
Ramona schrieb: hallo ich bin 21 und in der 10´ten Woche mit meinem 3´ten Kind Schwanger der Vater des Kindes Möchte das ich es Abtreibe aber das kommt für mich nicht in frage . ich liebe alle meine Kinder und ich werde es auch mit 3 Schaffen . Den...
Oma von Julia schrieb: Hallo,Meine Tochter, war 15 Jahre alt als sie schwanger wurde, Es war für mich naja kein problem ist übertrieben, aber ich nahm es so hin. Dann am 12.6.2005 Kam meine enkeltochter Julia auf die welt. Doch meine tochter Starb an...
nicole schrieb: toll das man sich so gut infomieren kann. ich bin selber schon früh junge mama geworden. und habe es nicht bereut. wünsch euch das ihr auch das richtige macht. niki mit anhang bussy an euch die das lesen.
Jacqueline schrieb: Ich wollte nicht Abtreiben, jedoch wollte es der Vater, heute bereue ich es. Ich habe es getan, weil wir uns kaum kannten, und weil wir uns nicht liebten. Er wollte prinzipiell kein Kind, und ich war noch in der Ausbildung, meine ...
Michel Duhme schrieb: Hallo zusammen, schön das sich hier viele Mütter austauschen können und somit sich etwas wohler fühlen mit ihren Entscheidungen.
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss