Als hilfreich markieren Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Als ich schwanger wurde war ich 21 Jahre alt, mitten in der Ausbildung und grade erst 3 Monate mit meinem Freund zusammen. Meine Welt brach zusammen. Ich dachte meine Eltern schmeißen mich zu Hause raus, mein Freund macht mit mir Schluß und die Ausbildung schaff ich eh nicht. Ich verheimlichte die Schwangerschaft bis zum 4. Monat. An einer Abtreibung war nicht zu denken. Nicht weil ich mein Kind damals so sehr liebte, sondern weil ich allgemein Angst vor Ärzten hatte und für so etwas viel zu feige war. Als ich Ende des 4. Monats starke Blutungen hatte und zu meinem Frauenarzt ging, ermahnte er mich wieder es meinen Eltern und vor allem meinem Freund zu erzählen. Sonst würde ich mein Kind verlieren. Als mein Arzt das sagte wurde mir auf einmal bewußt, wie sehr ich dieses Kind will. Egal was andere sagen. Noch am selben Tag erzählte ich es meinem Freund. Und wieder Erwarten freute er sich. Er fand es nur zu früh, weil wir uns noch nicht so lange kannten. Aber egal was pas siert, er würde zu mir und vor allem zu seinem Kind stehen. Zusammen erzählten wir es dann meinen Eltern und siehe da... sie wußten es schon lange und freuten sich. Meine Mum hatte schon lange den Test gefunden. Von dem Augenblick an war ich sooo glücklich. Die Ausbildung schaffte ich mit Hilfe meiner Familie und meines Freundes. Meine Tochter Melissa ist vor kurzem ein Jahr alt geworden. Und mit meinem Freund bin ich noch in der Schwangerschaft zusammengezogen. Das war und ist alles zwar kein Zuckerschlecken und ich hätte nie gedacht mit 22 Jahren eine eigene Familie zu haben aber ich war noch nie in meinem Leben so glücklich. Ich kann mir ein Leben ohne meinen kleinen Engel gar nicht mehr vorstellen. Unsere Geschichte ist zwar nichts besonderes. Vielen Mädchen geht es so und sie haben keine Familie auf die sie sich verlassen können. Aber nichts ist schöner als sein Kind in den Armen zu halten. Das Lächeln entschädigt vieles. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Claudia 

Hallo, sehr gelungene Seite, ich bin...

Hallo! Ich bin schokiert über...

Heute am meisten gelesen
Annette schrieb: Hi ich bin das erste mal mit 18 schwanger geworden und habe einen jungen bekommen das zweite mal mit 21 mit einen mädchen und ich finde kinder sind das schönste auf der ganzen Welt es geht beiden gut und eine Fehlgeburt hatte ich dam...
Peter schrieb: Hallo! Ich heiße Peter und bin 20 Jahre alt. Hier auf der Seite habe ich ein paar Zeugnisse der Frauen durchgelesen und musste heulen. Abtreibung ist grässlich! Liebe Frauen die ihr das hier lest: Wenn ihr überlegt ob ihr abtreibt oder...
yeliz schrieb: ich bin 20 jahre alt mache mein abi und bin seit 4 wochen stolze mama einer traumhaften tochter.Am 1.03.05 erfuhr ich von meinem frauenartz das ich in der 6 ssw sei.die nachricht setzte mir ein grosses lächeln ins gesicht und in das me...
Rahel schrieb: Ich bin jetzt 23 und habe bereits einen 4-jährigen Sohn, den ich über alles liebe (ich bin sehr, sehr froh und dankbar, dass ich ihn bekommen habe...). Im September 2003 hatte ich eine Abtreibung. Ich war erst 19, hatte ja bereits ein ...
Lina schrieb: Ich war gerade 16 Jahre alt geworden, als ich zum völligen Entsetzen meiner Eltern schwanger wurde. Selbst fand ich das alles gar nicht so schlimm. Für mich war klar, dieses Kind kommt auf die Welt. Der werdende Vater freute sich ebenfa...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss