Als hilfreich markieren Hallo an alle... Ende April... Hallo an alle... Ende April habe ich erfahren, dass ich in der 8. Woche schwanger bin. Damals war ich mit meinem Freund gerade 3 Monate zusammen. Ich nahm seit 10 Jahren die Pille und es passierte trotzdem. Als ich meinem Freund erzählte, dass ich schwanger sei, war sein Reaktion:"Entscheidest du dich für das Kind, entscheidest du dich gegen mich!" Es sind viele Tränen geflossen und ich wusste lange nicht, was ich machen soll und wie ich es richtig mache. Sogar einen Abtreibungstermin habe ich ausgemacht, den ich eine Stunde vorher abgesagt habe...ich habe mich für das Kind entschieden und gegen meinen Freund. Jedes mal, wenn ich jetzt beim Arzt bin, und den Kleinen Zwerg auf dem Ultraschall sehe, bin ich überglücklich, das Kind nicht abgetrieben zu haben. Und es kullern sogar ein paar kleine Tränchen des Glücks über meine Wangen. Ich kann nur jedem sagen (vorausgesetzt ihr seid erwachsen), ist euer Partner total gegen ein Kind und setzt euch unter Druck,es abzutreiben, entscheidet es für euch und nicht für ihn!!! Man schafft es auch allein!!! Engel25 

Hab es noch nie bereut

Egal in welcher Situation du gerade steckst

Heute am meisten gelesen
saskia schrieb: hallo manuela!!schön das du geschrieben hast....das ist eine tolle nach richt von dir...schön das du dich für dein baby entschieden hast...ich hoffe dir und deinem baby geht es gut...ich wünsche dir au jeden fall alles alles gute..un...
Angelika schrieb: Hallo an alle, auch ich habe so mein leid erfahren, ich war 32 als ich erfuhr das ich schwanger bin und mein Kind Behindert sein würde, ich war verheiratet und hatte schon ein Sohn(11) und eine Tochter(2) mein Mann war so geschockt ...
Alexandra schrieb: Ich war gerade frisch verheiratet, da habe ich den Vater von meiner kleinen Motte kennengelernt. Ich habe mich nach sechs Monaten Ehe von meinem Mann getrennt und bin zu meinem neuen Freund gezogen. Wir waren gerade mal vier Wochen...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss