Als hilfreich markieren Hallo das Anliegen dieser Seite... Hallo das Anliegen dieser Seite Abtreibungen zu verhindern unterstütze ich voll und ganz. Nicht jedoch den Weg - ihr versucht hier die Entscheidung der Frauen mit einer detaillierten Schilderung der Gramsamkeiten der Abtreibung zu beeinflussen. Was fehlt sind Hilfsangebote. Nicht nur die Babyklappe und die anonyme Geburt sind mögliche Auswege. Nehmt doch bitte auch ein paar Zahlen und Rechenbeispiele auf. Was kostet ein Kind? Welche staatlichen Hilfen gibt es? (Kindergeld Erziehungsgeld Wohngeld Sozialhilfe) Welche Organisationen können wie helfen? Wo findet man Betreuungsmöglichkeiten - und was kosten sie gibt es Ermässigungen? Wie sieht es mit Pflegefamilien oder Adoptionen aus? Und dazu Erfahrungsberichte ohne Ende. Nicht nur das übliche bin 17 und sehr glücklich mit meinem Baby sondern mehr Details. Wie war die Lage der Mutter als sie schwanger wurde wovor hatte sie Angst welche Probleme hatte sie und wie hat sie diese gelöst? Einfach nur ein Abtreibung ist gaaanz schlimm hilft kaum einer Frau die ungewollt schwanger geworden ist. macht aber den Schmerz nach der eventuell doch erfolgten Abtreibung sicher schlimmer. Claudia 

Heute am meisten gelesen
H Schneider schrieb: www.petra-heller.com
Stoján Adasevic schrieb: Im fünften Jahr meines Studiums habe ich Vorlesungen aus Gynäkologie und Geburtshilfe besucht. Schon in der ersten Stunde hat man uns erklärt, das Kind sei erst dann wirklich lebendig, wenn es zu schreien beginnt. Sein erster...
Tamara schrieb: Ich bin 21 Jahre alt und habe im März diesen Jahres mein Baby in der 9. Woche abtreiben lassen, weil es keiner wollte außer mir!Als ich in diesem großen Zimmer aufgewacht bin kam die Schester zu mir und ich fragte Sie ob es vorbei wär...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss