Als hilfreich markieren Hallo, habe gerade einige Einträge gelesen... Hallo, habe gerade einige Einträge gelesen und muss hier einfach mal was loswerden. Vorweg, ich bin jetzt 35 verheiratet und habe 2 gesunde Töchter im Alter von 6 und 10. Mit 20 Jahren war ich ca. 2 Jahre in der Gastronomie selbstständig. Das ganze ging nach hinten los und ich saß mit 22 Jahren und knapp 100.000 DM Schulden da. Wie das Leben so spielt bin ich prompt schwanger geworden. Zu allem Überfluss wollte mein damaliger Freund das Baby absolut nicht. So !! Was tun??? Ich war damals in der achten Woche schwanger und habe beim besten Willen keine Möglichkeit gesehen, das Kind zu bekommen. Ich habe mich dagegen entschieden und es abgetrieben. Es ist mir sehr schwer gefallen und ich denke heute noch ab und an daran, wie es wäre wenn.... Es IST aber nicht und aus der Sicht von heute war es die richtige Entscheidung für mich. Es gibt sicherlich Leute, die verstehen das nicht und urteilen über mich. Sollen Sie tun ! Ich wünsche diesen Leuten nicht,dass sie irgendwann in diesem Leben in eine ähnliche Situation kommen.Sich entscheiden müssen, zwischen Baby und nicht wissen wie(emotional und finanziell)oder NOCH kein Baby. Ich kann mir nicht vorstellen, dass so eine entscheidung leichtfertig gefällt wird. Mir fiel es sehr schwer und ich habe ca. ein halbes Jahr nach dem Eingriff immer wieder von weinenden Babys geträumt. Ja, ich denke das es wichtig und richtig ist auch die das zu erwähnen. Eine Abtreibung geht sicherlich nicht sprulos an einem vorbei. Bestrimmt nich !!! Aber es gab eine Situation im meinem Leben da war es die richtige Entscheidung. Ein paar Jahre danach bin ich wieder trotz Pille und ohne Freund schwanger geworden. Diesmal habe ich mich für das Baby entschieden. Der Unterschied war nicht mehr Geld oder so, aber dieses Mal konnte ich meinem Baby emotionale Strärke und ein zu Hause bieten. Das war der kleine aber wichtige Unterschied. Ich bin KEINE schlechte Mutter oder Frau weil ich abgetrieben habe. Und man sollte nicht den Stab über Frauen brechen, die sich für eine Abtreibung entscheiden. Hört euch erstmal an, was diese Frauen zu sagen haben....Die Entscheidung und die Konsequenz trägt jeder allein. mahnke (35 J.)

Heute am meisten gelesen
Petra schrieb: Ich habe vor 8 Jahren mein erstes Kind abgetrieben! Warum?? Wie konnte es passieren?? Meine Eltern hatten mich gedrängt, das zu tun, es wäre besser für alle Beteiligten! Meine Mutter sagt mir heute noch, dass es wahrscheinlich besser s...
Nadjamaus schrieb: Augen zu und durch! Das ist mein Lebens Motto seit dem 22.10.2002. Ich bin eher zufällig auf die Seite gestossen. Ich wahr kurz vor meinem 17 Geburtstag alls ich zum Frauenarzt ging um mir die Pille verschreiben zu lassen.Der Arz...
Tamara schrieb: Ich bin 21 Jahre alt und habe im März diesen Jahres mein Baby in der 9. Woche abtreiben lassen, weil es keiner wollte außer mir!Als ich in diesem großen Zimmer aufgewacht bin kam die Schester zu mir und ich fragte Sie ob es vorbei wär...
Jasmin schrieb: hi, ich bin mit 19 schwanger geworden und am anfang war es schwer für mich aber jetzt kann ich mir ein Leben ohne meine kleine nicht mehr vorstellen ich finde es grausam und mord ein unschuldiges kind abtreiben zulassen! was hat das ...
Angelika schrieb: Hallo an alle, auch ich habe so mein leid erfahren, ich war 32 als ich erfuhr das ich schwanger bin und mein Kind Behindert sein würde, ich war verheiratet und hatte schon ein Sohn(11) und eine Tochter(2) mein Mann war so geschockt ...
MeinBaby.Info auf Facebook Rss