Als hilfreich markieren Hallo, habe gerade einige Einträge gelesen... Hallo, habe gerade einige Einträge gelesen und muss hier einfach mal was loswerden. Vorweg, ich bin jetzt 35 verheiratet und habe 2 gesunde Töchter im Alter von 6 und 10. Mit 20 Jahren war ich ca. 2 Jahre in der Gastronomie selbstständig. Das ganze ging nach hinten los und ich saß mit 22 Jahren und knapp 100.000 DM Schulden da. Wie das Leben so spielt bin ich prompt schwanger geworden. Zu allem Überfluss wollte mein damaliger Freund das Baby absolut nicht. So !! Was tun??? Ich war damals in der achten Woche schwanger und habe beim besten Willen keine Möglichkeit gesehen, das Kind zu bekommen. Ich habe mich dagegen entschieden und es abgetrieben. Es ist mir sehr schwer gefallen und ich denke heute noch ab und an daran, wie es wäre wenn.... Es IST aber nicht und aus der Sicht von heute war es die richtige Entscheidung für mich. Es gibt sicherlich Leute, die verstehen das nicht und urteilen über mich. Sollen Sie tun ! Ich wünsche diesen Leuten nicht,dass sie irgendwann in diesem Leben in eine ähnliche Situation kommen.Sich entscheiden müssen, zwischen Baby und nicht wissen wie(emotional und finanziell)oder NOCH kein Baby. Ich kann mir nicht vorstellen, dass so eine entscheidung leichtfertig gefällt wird. Mir fiel es sehr schwer und ich habe ca. ein halbes Jahr nach dem Eingriff immer wieder von weinenden Babys geträumt. Ja, ich denke das es wichtig und richtig ist auch die das zu erwähnen. Eine Abtreibung geht sicherlich nicht sprulos an einem vorbei. Bestrimmt nich !!! Aber es gab eine Situation im meinem Leben da war es die richtige Entscheidung. Ein paar Jahre danach bin ich wieder trotz Pille und ohne Freund schwanger geworden. Diesmal habe ich mich für das Baby entschieden. Der Unterschied war nicht mehr Geld oder so, aber dieses Mal konnte ich meinem Baby emotionale Strärke und ein zu Hause bieten. Das war der kleine aber wichtige Unterschied. Ich bin KEINE schlechte Mutter oder Frau weil ich abgetrieben habe. Und man sollte nicht den Stab über Frauen brechen, die sich für eine Abtreibung entscheiden. Hört euch erstmal an, was diese Frauen zu sagen haben....Die Entscheidung und die Konsequenz trägt jeder allein. mahnke 

hallo ihr lieben, mein freund...

SMS-Terror

Heute am meisten gelesen
Lucky schrieb: Also ich wurde auch ungewollt Schwanger. Ich bin noch mitten in der Ausbildung und wusste nicht wie ich das alles schaffen soll. Aber ich habe mich gegen eine Abtreibung entschieden. Und mein Sohn (3Monate alt) zeigt mir jeden Tag mit ...
Doreen schrieb: Ich habe mir gerade die Abtreibungsbilder angeguckt und musste anfangen zu weinen! Ich finde es total schlimm!
Maria schrieb: Hallo, ich bin mitte zwanzig und habe vor zwei Wochen abgetrieben. ich hatte eine Affäre mit einem Kollegen, ich war bereit alle Konsequenzen zu tragen - er aber nicht. anstatt mir zu helfen hat er mich unter druck gesetzt, ich wusste ...
Carmen schrieb: Am 18.3.05 habe ich mein Baby zum ersten mal per Ultraschall gesehen und am 22.3.05 habe ich es abgetrieben.... ich hasse mich für diese Tat und bereue sie schrecklich!!! Ich dachte ich würde alles vergessen können, (mache gerade mein...
Christine schrieb: Hallo eine süße Seite :-). Viele Grüße aus Kleinenbroich. Christine
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss