Als hilfreich markieren Hallo, ich bin selber Mutter... Hallo, ich bin selber Mutter eines 7-jährigen Jungen. Ich war allein...habe meine Ausbildung und mein Studium mit Kind geschafft. Meine Mutter konnte mir nicht viel helfen, weil sie selber arbeitet. Wenn ich teilweise die Gründe einer Abtreibung lese wird mir wirklich schlecht. Wenn man das Risiko einer Schwangerschaft eingeht muss man auch damit zurecht kommen oder aber im Vorfeld dafür sorgen das es nicht passiert. Sicherlich gibt es Situationen in denen eine Abtreibung gerechtfertigt ist (Vergewaltigung....) aber nur weil es jetzt gerade nicht passt, Ich möchte jedenfalls nicht das Gefühl haben nicht nur jemanden, sondern ein Teil von mir getötet zu haben. Aber trotzdem verachte ich die Frauen nicht die abtreiben. Irgendwie wiedersprüchlich aber es ist so. Ich könnte das nicht, es wäre mir egal was andere denken und es wäre mir egal ob der "Kerl" noch da wäre oder nicht...obwohl dieser schließlich auch dabei war. Aber als Mutter hat man zu einem ungeborenen ganz andere Emotionen als der Vater, von daher ist es an der Mutter gelegen ihr Kind zu verteidigen. Janine (25 J.)

Heute am meisten gelesen
Angelika schrieb: Hallo an alle, auch ich habe so mein leid erfahren, ich war 32 als ich erfuhr das ich schwanger bin und mein Kind Behindert sein würde, ich war verheiratet und hatte schon ein Sohn(11) und eine Tochter(2) mein Mann war so geschockt ...
Petra schrieb: Ich bin 35 und habe zwei Kinder, eines davon behindert durch eine Frühgeburt. Mein Mann hat mich verlassen wegen einer jüngeren und ich bin im fünften Monat schwanger. Jeder hat auf mich eingeredet, ich soll es abtreiben lassen und hat...
Tamara schrieb: Ich bin 21 Jahre alt und habe im März diesen Jahres mein Baby in der 9. Woche abtreiben lassen, weil es keiner wollte außer mir!Als ich in diesem großen Zimmer aufgewacht bin kam die Schester zu mir und ich fragte Sie ob es vorbei wär...
Jasmin schrieb: hi, ich bin mit 19 schwanger geworden und am anfang war es schwer für mich aber jetzt kann ich mir ein Leben ohne meine kleine nicht mehr vorstellen ich finde es grausam und mord ein unschuldiges kind abtreiben zulassen! was hat das ...
Stoján Adasevic schrieb: Im fünften Jahr meines Studiums habe ich Vorlesungen aus Gynäkologie und Geburtshilfe besucht. Schon in der ersten Stunde hat man uns erklärt, das Kind sei erst dann wirklich lebendig, wenn es zu schreien beginnt. Sein erster...
MeinBaby.Info auf Facebook Rss