Als hilfreich markieren Hallo, ich bin selber Mutter... Hallo, ich bin selber Mutter eines 7-jährigen Jungen. Ich war allein...habe meine Ausbildung und mein Studium mit Kind geschafft. Meine Mutter konnte mir nicht viel helfen, weil sie selber arbeitet. Wenn ich teilweise die Gründe einer Abtreibung lese wird mir wirklich schlecht. Wenn man das Risiko einer Schwangerschaft eingeht muss man auch damit zurecht kommen oder aber im Vorfeld dafür sorgen das es nicht passiert. Sicherlich gibt es Situationen in denen eine Abtreibung gerechtfertigt ist (Vergewaltigung....) aber nur weil es jetzt gerade nicht passt, Ich möchte jedenfalls nicht das Gefühl haben nicht nur jemanden, sondern ein Teil von mir getötet zu haben. Aber trotzdem verachte ich die Frauen nicht die abtreiben. Irgendwie wiedersprüchlich aber es ist so. Ich könnte das nicht, es wäre mir egal was andere denken und es wäre mir egal ob der "Kerl" noch da wäre oder nicht...obwohl dieser schließlich auch dabei war. Aber als Mutter hat man zu einem ungeborenen ganz andere Emotionen als der Vater, von daher ist es an der Mutter gelegen ihr Kind zu verteidigen. Janine 

Hallo! ich weiß nicht, was...

Hey ich habe die berichte gelesen....

Heute am meisten gelesen
Susi schrieb: Hallo Die Trennung von meinem Freund kam Plötzlich.Dann blieben auch noch meine Tage aus.Ich machte sofort einen Schwangerschaftstest der war Positiv, im ersten Moment ein grosser Schock.Weil ich es nicht glauben konnte machte ich eine...
6 schrieb: BITTE MACHT DAS NICHT . So lange ihr die Wahl habt macht es bitte nicht Ich habe es leider gemacht und es war der größte Fehler in meinen Leben, man wird zwar nicht aufgeklärt was einen danach erwartet aber es ist einfach nur schrecklich ,...
Franzi schrieb: Guten Morgen, ich bin Franzi und möchte gerne etwas nieder schreiben, um vielleicht besser mit meinen Gefühlen umgehen zu können. Ich bin heute 37 Jahre und habe vor 9 Jahren eine Abtreibung gehabt. Ich hatte damals einen Freund, der ...
Renate schrieb: Hallo Jessi, Dein Eintrag hört ich für mich so an als hättest Du den Entschluss sehr schnell gefasst. Ich kann gut verstehen, dass Du erst mal in Panik geraten bist als Du das Ergebnis erfahren hast. Ich kann Dir aber nur raten. Über...
Nadine schrieb: Ich war mit 18 Schwanger und habe mich für einen Abbruch entschieden, weil ich damals gerade meine Ausbildung angefangen hatte und ich der Meinung war, ich schaffe das nicht mit Kind. Ich habe damals oft geweint und auch heute denke i...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss