Ich habe mein Baby verloren

Seit acht Tagen Vater

Als hilfreich markieren Hallo liebe User... Hallo liebe User, eure Einträge sind ja berührend, vielleicht könnte es daran liegen, dass ich ebenso Schwanger bin und zur Zeit sehr sentimental gestrickt bin. Ich erzähl euch eine grausame Geschichte aus meinem Bekanntenkreis. Flo (Name geändert) ist 21 und seit gut 1,5Jahren mit Ihrem Freund zusammen, dieser bereits Vater ist. Wir sahen uns in diesem Zeitraum relativ oft, keiner erahnte etwas... Zeit verging...Auf einer Feierlichkeit war das Fest von Traurigkeit und Frust geprägt, später erfuhren wir den Grund. Flo war in der 20. SSW und drohte mit Selbstmord, wenn ihr Freund sie nicht nach Holland begleiten würde und das Kind entfernen lassen würde...Ganz ehrlich ich hatte solche Gänsehaut und traute meinen Ohren kaum, dass Kind war bereits voll entwickelt und es ist traurig das es Länder gibt, die solche Grausamkeiten befürworten. In der ersten Zeit, also von Ihrer ersten Woche an waren wir viel Feiern.. ob das Kind gesund geworden wäre ist fraglich, doch sogar ihre Mutter bot die Opput an. Mein Freund und ich probierten es zu diesem Zeitpunkt 1,5 Jahre, mein Kommentar dazu war nur; "Es gibt Leute, wie wir, die es wollen und nicht bekommen" Allerdings wusste ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht das ich Schwanger war, auch wenn gerade erst in ca. der 3.ten Woche. Jetzt bin ich in der 8.ten Woche und wir freuen uns unseren Krümel Ende Mai nie wieder loszulassen... Ich hoffe die Geschichte zeigt einigen, dass eine Abtreibung das falsche ist und die Muttergefühle wachsen, viele Bereuen es früher oder später, auch Flo irgendwann! Mari

MeinBaby.Info auf Facebook