Als hilfreich markieren liebe frauen, ich habe sehr grossem... liebe frauen, ich habe sehr grossem respekt vor allen, die ein Schwangerschaftsabbruch grundsätzlich ablehnen. WIR ALLE lehnen es ab, versteht doch endlich!!! Mist ist, wenn Frauen und Männer immer noch nicht gelernt haben, sich mit Verhühtung auseinanderzusetzen, oder glaubt Ihr wirklich, dass ein Artzt sich die Hände aus Zufriedenheit grinsend reibt, weil er gleich ein Embryo vernichten darf? Und was haben ungewollte Kinder davon, wenn deren Eltern schon so entschlossen sind, es nichtr zu haben, auf dieser Welt zu kommen? Ein Schicksal wie Jessica aus Hamburg? Mein Gott, Leute, Ihr seid echt lieb und nett, aber Abtreibung verhindert man nicht mit Parolen, sondern mit Aufklärung und kostenlose Verteilung von Verhühtungsmittel. Das könnre der Staat echt tun, es würde viele Abtreibungen ungeschehen machen, aber alles was recht ist Euer Bild an der Seite über Mifagyne, das ein schlagendes Herz im zweiten Schwangerschaftsmonat darstellen soll, ist eine Frechheit. Ich bin selbst Ärtztin, und betone, dieses Embryo ist mindenstens im dritten oder vierten Monat. Weder wir sind Monster (ich führe keine Abbrüche durch), noch wollt Ihr Leute reinlegen, oder? Also, Hand aufs Herz, und sachlich darüber nachdenken, wie man gegen das SOZIALE Phänomen "ungewollte Schwangerschaft" angehen kann, aber mit Köpfchen und Lösungsorientiert, nicht mit grausamen, falschen Bilder, die nur dazu dienen, Fronten zu Bilden. Lieben Gruss belit (32 J., aus hamburg)

Heute am meisten gelesen
Angelika schrieb: Hallo an alle, auch ich habe so mein leid erfahren, ich war 32 als ich erfuhr das ich schwanger bin und mein Kind Behindert sein würde, ich war verheiratet und hatte schon ein Sohn(11) und eine Tochter(2) mein Mann war so geschockt ...
Petra schrieb: Ich bin 35 und habe zwei Kinder, eines davon behindert durch eine Frühgeburt. Mein Mann hat mich verlassen wegen einer jüngeren und ich bin im fünften Monat schwanger. Jeder hat auf mich eingeredet, ich soll es abtreiben lassen und hat...
Tamara schrieb: Ich bin 21 Jahre alt und habe im März diesen Jahres mein Baby in der 9. Woche abtreiben lassen, weil es keiner wollte außer mir!Als ich in diesem großen Zimmer aufgewacht bin kam die Schester zu mir und ich fragte Sie ob es vorbei wär...
Jasmin schrieb: hi, ich bin mit 19 schwanger geworden und am anfang war es schwer für mich aber jetzt kann ich mir ein Leben ohne meine kleine nicht mehr vorstellen ich finde es grausam und mord ein unschuldiges kind abtreiben zulassen! was hat das ...
Stoján Adasevic schrieb: Im fünften Jahr meines Studiums habe ich Vorlesungen aus Gynäkologie und Geburtshilfe besucht. Schon in der ersten Stunde hat man uns erklärt, das Kind sei erst dann wirklich lebendig, wenn es zu schreien beginnt. Sein erster...
MeinBaby.Info auf Facebook Rss