Als hilfreich markieren Hallo, wir haben 2 Kinder, Eric... Hallo, wir haben 2 Kinder, Eric ist 3,5 Jahre und Ariane 8 Monate alt. Es ist mir unbegreiflich, wie sich in der heutigen Zeit eine werdende Mutter noch gegen ein Kind entscheiden kann. Es geht nicht darum, ob sich jemand die "Zukunft verbaut" - Kinder sind Zukunft. Es geht auch nicht darum, ob man sich nun Kinder "leisten" kann oder nicht. Ist oder fühlt man sich nicht in der Lage, ein Kind grosszuziehen, gibt es heute ja nun wirklich Möglichkeiten, dem Kind trotzdem ein schönes Leben zu ermöglichen. Ob das Kind nun in eine Pflegefamilie gegeben wird oder man das Kind zur Adoption freigibt - es gibt immer einen Ausweg. Komischerweise sind alle ungewollt Schwangeren in der Lage, Sex zu haben aber nicht, die Folgen mit der gleichen Leidenschaft zu tragen. Also, liebe ungewollt Schwangeren: Gebt Euren Kindern die Chance, leben und ihre eigenen Fehler machen zu dürfen und lasst sie nicht die Suppe auslöffeln, die ihr Euch durch Dummheit, Nachlässigkeit oder Ignoranz eingebrockt habt. Egoismus ist hier völlig fehl am Platze - und nichts anderes ist es, ein Kind abzutreiben. Euer Kind - jedes Kind - hat das Recht - wenn es einmal gezeugt wurde - d geliebt zu werden. Ihr habt viel mehr Kraft als Ihr Euch vorstellen könnt - und für dieses neue Leben lohnt sich jede Mühe. Und noch ein Wort an die Eltern der jungen werdenden Mütter: Ich gehe davon aus, dass Sie Ihr Kind lieben - geben Sie Ihrem Kind jede Unterstützung, derer Sie fähig sind. Falls nicht, müssen Sie sich die Frage gefallen lassen, ob Sie die Bedeutung des Wortes "Mutter" als Lebensbewahrerin wirklich verstanden haben. Andernfalls wäre es besser gewesen, keine Kinder zu zeugen... Sigrid (37 J.)

MeinBaby.Info auf Facebook