2x Als hilfreich markieren Bin glücklich, dass es damals zu spät war Es war ein Montag, an dem mein Freund nachhause kam. Er hatte eine seltsame Laune. Ich fand es merkwürdig. Stundenlang bohrte ich nach. Bis er dann mit der Sprache raus kam. Seine Mutter hatte erzählt, gemacht, getan...damit wir auseinander gehen...wir haben stundenlang gesprochen. Ich dachte es wäre wieder alles ok. Als ich ihm dann sagte, dass ich meine Regel nicht bekomme, flippte er aus. Ich mache ihm sein Leben kaputt. Ihm passt das alles nicht. Er weiß nicht weiter. Hat er mal mich gefragt? Ich war mit den Nerven am Ende. Habe den ganzen tag überlegt wie ich es ihm sage. dann noch der Ärger dazu. Dann fing er an stundenlang auf mich einzupiecken, das kund muss weg. Das kund wird abgetrieben. Nie sagte er etwas anderes. Er hat nur an sich gedacht. Ich heulte stundenlang. Konnte nicht schlafen. Dann kam es noch dazu, wie sagst du es Deinen Eltern, auch eine große Angst. Ich habe es dann noch geheim gehalten. Mittwochs sind wir zusammen zur Frauenärztin. Er hat 2 Tage nicht mit mir gesprochen. Als wir bei der Frauenärztin sitzen sagt er im Wartezimmer immer wieder. Dir ist klar, dass Du das Kind abtreibst. Das Kind muss weg. Er hat mich so bedrängt, das ich schon so weit war und der Ärztin gesagt habe, das Kind wird abgetrieben. Als die Ärztin mich untersuchte, hieß es 17SSW. Mir fiel ein Stein vom Herzen. Hatte Angst vor Abtreibung. Nun kam die nächste Angst. Wie reagiert er, wie reagieren meine Eltern. Er reagierte damit, das er mir 1000€ geben wollte, mich nach Holland fährt und mich in einer Klinik absetzt und wartet, oder Adoption. Er fragt mich nicht mal, was ich möchte, warum so hart? Weiß er was er tut? Seine Schwester ihr Sohn, war grad 3 mon. alt. er weiß doch wie süß Kinder sind. Warum denn bei mir so? Das Ende vom Lied war. Abends SMS-schluss. Von mir folgte dann ein Anruf bei meinen Eltern, das ich schwanger sei und von ihm getrennt. Seit dem habe ich nie wieder was von ihm gehört. Bin glücklich, dass es damals zu spät war. Meine Pippi hat in der 7SSW einen großen Umzug überstanden...sie war einfach gewollt! Sandra 

Hallo. Ich bin durch Zufall auf...

Ich habe mir gerade die Abtreibungsbilder...

Heute am meisten gelesen
Susann schrieb: hallo ihr... also ich muss sagen ich verstehe hier viele meinungen über abtreibung nicht im geringsten. Wenn eine Frau meint, dass ein Kind unter gewissen umständen nicht in ihr leben passt ( sei es durch finanzielle situationen, Leb...
Ingrid schrieb: Hallo! Ich bin jetzt im 4. Monat schwanger und - obwohl vieles dafür gesprochen hätte - habe nicht einmal über Abtreibung nachgedacht! Für mich ist und bleibt es Mord sich sein Kind aus dem Leib saugen zu lassen! Und das könnte ich ni...
Maus155 schrieb: Ich war 15 und in der 13. SSW als ich von meiner Tochter zum ersten Mal erfuhr. Ich versuchte alles um die Ärzte davon zu überzeugen das Baby abzutreiben. Kein Weg führte dahin nach den Bildern die einen Brechreiz auslösten bin ich f...
Antje schrieb: Hallo. Ich bin 19 Jahre und gerade in der 8. Woche. Als ich in der 5. Woche erfahren habe, dass ich schwanger bin, war ich ganz sprachlos. Für mich kam aber schon von Anfang an keine Abtreibung in Frage, weil ich durch einen Vortrag sc...
Daniela schrieb: Hallo ihr Lieben! Ich finde es bewundernswert wie manche Frauen mit der Schwangerschaft umgehen und ich bin auf jede Frau die sich gegen eine Abtreibung entscheidet mächtig stolz! Besonders stolz bin ich in diesem Fall auf Franzi! ...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss