Als hilfreich markieren Bin verweifelt und suche nach Antwort Hallo an alle! Ich bin verweifelt und suche nach Antwort. habe eine wunderbare Tochter sie ist 9 Monate. Nun bin ich wieder schwanger aber leider mit dem Erzeuger des Kindes nicht mehr zusammen. Wir hatten psychische familiäre Probleme und haben uns vor ca. 6 Wochen getrennt. Er hat mir bei der Trennung gesagt dass er nicht für das Kind da sein wird und dass er nicht kommen wird wenn wir was brauchen. Er will seinen weg gehen und ich soll gefälligst die Verantwortung selber übernehmen da ich es behalten will. Er war für Abtreibung damit das Kind nicht leidet. Zuerst war ich auch für die Abtreibung aber jetzt will er es nochmal probieren. Ich habe Angst denn wenn es zwischen uns nicht passt dann steh ich da mit zwei Kindern von zwei verschiedenen Vätern. Ja ich hätte vorher überlegen sollen. Aber das war ein Wunschkind dass jetzt schon bereut wird. Ich möchte abtreiben und es mit ihm dann probieren und wenn es nicht klappt, fix für immer auseinander gehen ohne das ein Baby/Kind leidet. Er sagt: Entweder wir probieren es mit Kind oder gar nicht. Wenn wir es nicht schaffen dann zahlt er Unterhalt und fertig. Geld alleine reicht nicht. Das Kind braucht Eltern. Bitte bitte um dringende Antworten!! Vielen dank! Bitte keine Vorwürfe/Kritik denn ich leide schon! Danke!!! Bitterschoko 

hallo, ich bin durch zufall hier...

Bin ich froh, dass meine kleine da ist

Heute am meisten gelesen
Renate schrieb: Hallo Jessi, Dein Eintrag hört ich für mich so an als hättest Du den Entschluss sehr schnell gefasst. Ich kann gut verstehen, dass Du erst mal in Panik geraten bist als Du das Ergebnis erfahren hast. Ich kann Dir aber nur raten. Über...
Nadine schrieb: Ich war mit 18 Schwanger und habe mich für einen Abbruch entschieden, weil ich damals gerade meine Ausbildung angefangen hatte und ich der Meinung war, ich schaffe das nicht mit Kind. Ich habe damals oft geweint und auch heute denke i...
brigitte schrieb: Pfingsten 1985 Ich habe abgetrieben, noch im legalen Zeitraum, wie mans so nennt. Ich hatte derzeit schon zwei Mädchen, das letzte 1984 geboren. Im Nacken saß immer meine Mutter, mit dem Argument:Du schaffst das nicht. Wir wohnten ...
Daniela schrieb: Hey tolle Kolleginnen! Das ist eine ganz klasse Seite die ihr hier erstellt habt. Vielen Dank, habt mir einige Fragen beantwortet.
Tanja schrieb: Am 21.6.2016 habe ich die größte und unüberlegte Dummheit meines Lebens gemacht ,die ich bis an das Ende meines Lebens bereuen werde. Ich habe mein gewünschtes, ungeborenes Baby getötet. Die Entscheidung war leider nicht zu 90 Prozen...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss