1x Als hilfreich markieren Ich denke, ich wäre eine gute Mutter Hallo! Ich bin glaub ich wie fast jeder aus zufall auf diese Seite gestoßen. ich bin 21 und trotz drei Monatsspritze schwanger welche Woche weiß ich noch nicht hab einen test gemacht der leider positiv war. Habe es auch gleich meinem Freund erzählt das er sich nicht freut war mir klar ich habe es ja auch nicht ich will oder wollte noch Kariere machen und Träume wahr werden lassen. Alles mit einmal weit weg. Mein Freund den ich jetzt seit 8 Monaten kenne will das Kind auf keinenfall. Er sagt ich zerstöre damit sein leben... Ich weiß nicht obs die Angst war auf jedenfall sagt er ich habe es mit absichtgemacht und nicht Verhütet. Jetzt stehe ich da und weiß nicht was ich machen soll abtreiben oder doch bekommen. Habe leider momentan auch keinen Job aber ich denke ich wäre eine gute mutter und das mit der Arbeit wird auch klappen. Ich weiß das ich mit dem Endschluß einer Abtreibung nie richtig fertig werden würde. Habe mir auch immer Gedanken gemacht was wäre wenn und das ist nie für mich in frage gekommen. Da war ich mir sicher habe auch nie gedacht das es ausgerechnet mich trifft. Denn schließlich habe ich Verhütet das ein rest Risiko ist weiß jeder aber es ist doch so minimal!!! Er kann sich eine Zukunft mit mir Vorstellen aber nur ohne Kind. Ich würde ihm gerne den Wunsch erfühlen das ich Abtreibe aber nur damit ich ihn nie wieder sehen und hören muss, aber es geht gegen all meine Vorsätze.Ich kann mir eine Zukunft mit ihm Vorstellen aber nur mit Kind und nicht ohne. Das schlimme für mich ist das wenn wir uns unterhalten haben das er gesagt hat er steht auf jedenfall zu dem Kind und im ernstfall kneift er das ist was mich enteuscht. Solange wir von Abtreibung reden und er eine Chance sieht mich zu überreden ist er lieb und nett aber wenn ich sage ich bekomme es und schaffe es auch ohne ihn an meiner Seite ist er sauer und braucht zeit zum nachdencken macht mir Vorwürfe das ihm das Kind leid tut das es so aufwachsen muß. Aber ich kann es doch nicht nur für ihn machen schließlich habe ich immer gesagt das ich es behalte würde und er war immer einverstanden. Verlasst euch nie auf Männer!!! Falls mir Jemand einen tipp geben kann was das richtige ist würde ich mich riesig freuen Jacky 

waales fing damit an das ich...

Ich kann es nicht begreifen, wie...

Heute am meisten gelesen
Renate schrieb: Hallo Jessi, Dein Eintrag hört ich für mich so an als hättest Du den Entschluss sehr schnell gefasst. Ich kann gut verstehen, dass Du erst mal in Panik geraten bist als Du das Ergebnis erfahren hast. Ich kann Dir aber nur raten. Über...
Nadine schrieb: Ich war mit 18 Schwanger und habe mich für einen Abbruch entschieden, weil ich damals gerade meine Ausbildung angefangen hatte und ich der Meinung war, ich schaffe das nicht mit Kind. Ich habe damals oft geweint und auch heute denke i...
brigitte schrieb: Pfingsten 1985 Ich habe abgetrieben, noch im legalen Zeitraum, wie mans so nennt. Ich hatte derzeit schon zwei Mädchen, das letzte 1984 geboren. Im Nacken saß immer meine Mutter, mit dem Argument:Du schaffst das nicht. Wir wohnten ...
Daniela schrieb: Hey tolle Kolleginnen! Das ist eine ganz klasse Seite die ihr hier erstellt habt. Vielen Dank, habt mir einige Fragen beantwortet.
Tanja schrieb: Am 21.6.2016 habe ich die größte und unüberlegte Dummheit meines Lebens gemacht ,die ich bis an das Ende meines Lebens bereuen werde. Ich habe mein gewünschtes, ungeborenes Baby getötet. Die Entscheidung war leider nicht zu 90 Prozen...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss