1x Als hilfreich markieren Ich war mit 18 Schwanger... Ich war mit 18 Schwanger und habe mich für einen Abbruch entschieden, weil ich damals gerade meine Ausbildung angefangen hatte und ich der Meinung war, ich schaffe das nicht mit Kind. Ich habe damals oft geweint und auch heute denke ich noch drüber nach, wie es wäre wenn ich das Kind bekommen hätte. Heute 10 Jahre später, weiß ich das man es hätte schaffen können, egal wie. Ich bin jetzt 10 Jahre später endlich schwanger, nachdem ich die Hoffnung aufgegeben hatte, jemals ein Kind zu bekommen. Irgendwann kommt einem der Gedanke, ob das die Strafe für diese Entscheidung war. Endlich rückt für mich der Zeitpunkt näher, die Lücke in meinem Herzen zu schließen. Die Entscheidung ob man das Kind bekommt oder nicht, sollte wohl reiflich überlegt sein, denn das ist ein Schritt den man nicht mehr rückgängig machen kann. Niemand kann den Schmerz den man im Herzen trägt heilen, leider bei diesem Thema auch die Zeit nicht. Eine Trennung von einem geliebten Menschen ist in meinen Augen einfacher zu verkraften, als den Verlust eines ungeborenen Kindes. Also an alle Frauen und Mädels die Schwanger sind und darüber nach denken, überlegt es euch sehr gut! Man kann alles schaffen, man muss es nur wollen. Nadine 

Hallo, ich bin Luisa

Die Homepage ist super gemacht und...

Heute am meisten gelesen
Renate schrieb: Hallo Jessi, Dein Eintrag hört ich für mich so an als hättest Du den Entschluss sehr schnell gefasst. Ich kann gut verstehen, dass Du erst mal in Panik geraten bist als Du das Ergebnis erfahren hast. Ich kann Dir aber nur raten. Über...
Nadine schrieb: Ich war mit 18 Schwanger und habe mich für einen Abbruch entschieden, weil ich damals gerade meine Ausbildung angefangen hatte und ich der Meinung war, ich schaffe das nicht mit Kind. Ich habe damals oft geweint und auch heute denke i...
brigitte schrieb: Pfingsten 1985 Ich habe abgetrieben, noch im legalen Zeitraum, wie mans so nennt. Ich hatte derzeit schon zwei Mädchen, das letzte 1984 geboren. Im Nacken saß immer meine Mutter, mit dem Argument:Du schaffst das nicht. Wir wohnten ...
Daniela schrieb: Hey tolle Kolleginnen! Das ist eine ganz klasse Seite die ihr hier erstellt habt. Vielen Dank, habt mir einige Fragen beantwortet.
Tanja schrieb: Am 21.6.2016 habe ich die größte und unüberlegte Dummheit meines Lebens gemacht ,die ich bis an das Ende meines Lebens bereuen werde. Ich habe mein gewünschtes, ungeborenes Baby getötet. Die Entscheidung war leider nicht zu 90 Prozen...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss