Als hilfreich markieren Meine Freude wurde mir genommen hallo an alles... gestern war der schlimmste tag meines lebens..gestern hatte ich mein ss abruch in der 11+5 woche ... ich habe es unter druck meines freundes machen müssen..er war von anfang an gegen die schwangerschaft... ich hatte mich am anfang soo sehr auf mein baby gefreut...wirklich sooo sehr... aber von tag zu tag wurde mir meine freude genommen..es hiess jeden tag treib ab,,ich will es nciht... ich bin so am ende...da habeich es gestern gemacht..und das is wirklich das schlimmste was ich je erlebt habe in meinem leben..ich habe bereits eie tochter und dafür bin ich sehr dankbar.. aber meine tochter endschädigt nicht den schmerz den ich jetzt verspühre... ich halte den schmerz nicht mehr aus..ich würde es am liebsten ungeschehn machen aber das kann ich leider nicht... ich hasse mich so sehr dafür.... mine 

Alles Liebe

Obwohl jeder dagegen war

Heute am meisten gelesen
steffi schrieb: also ich habe mir die seite angeguckt bevor ich abgetrieben habe und mir ging echt alles durch den kopf.mein vater hätte mich umgebracht hätte ich es bekommen das hat er mir gesagt.alle meinten ich sei zu jung und blablabla ich bereu ...
Stefanie schrieb: Finn hatte nach seiner Geburt nur 3 Wochen, dann starb dieses wunderbare Wesen am plötzlichen Kindstot. Grausam! Und doch war jeder Tag, den er lebte ein ganz besonderer Tag. Und doch: TRAUER!!! Wie kann man da einem Kind keine Mögl...
Ramona schrieb: Ich habe schon oft gehört, dass es hilft, wenn man über die Abtreibung und den damit verbundenen schmerzen redet, oder schreibt...dies versuche ich jetzt mal. Meine Abtreibung liegt noch gar nicht so lange zurück, es war 22.02.2002,...
Kirsten schrieb: Manchmal denke ich was habe ich getan. War es die richtige Entscheidung von mir? Ich war gerade 16 und naiv genug um meinem damaligen Freund zu glauben alles sei heile Welt. Ich war ihm hörig und ließ mich von ihm überreden die Pille...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss