Als hilfreich markieren Vor 28 Jahren stand ich vor dieser Entscheidung Vor 28 Jahren stand ich ebenfalls vor dieser Entscheidung, ich war schwanger zu dem denkbar schlechtesten Zeitpunkt meines Lebens. Eine Frage meiner inzwischen leider verstorbenen Mutter gab mir zu denken, sie sagte" Ein Enkelkind und ich soll nie erfahren wie es aufwächst willst du mir das nehmen bist du gar nicht neugierig auf das neue Leben. Ich bekam meine Tochter, sie ist ein wundervoller Mensch geworden, ich bin so unendlich stolz auf sie. Und nun macht sie mich bald zur Oma und ich bin so neugierig auf dieses kleine Menschenkind und so froh das auch meine Tochter sich zusammen mit ihrem Freund so auf ihren Nachwuchs freuen. Siggi 

Auf mein Herz gehört

Bitte um zahlreiche Antworten auf meine E-mail Adresse

Heute am meisten gelesen
Anonym schrieb: Ich habe mir keine Gedanken um eine Schwangerschaft gemacht, als ich mit meinem jetzt Ex-Freund schlief. Wir hatten nicht verhütet, denn er hatte von seinem Arzt erfahren, dass er keine Kinder zeugen konnte. Er war 15 und ich bin und ...
Petra schrieb: Ich bin 35 und habe zwei Kinder, eines davon behindert durch eine Frühgeburt. Mein Mann hat mich verlassen wegen einer jüngeren und ich bin im fünften Monat schwanger. Jeder hat auf mich eingeredet, ich soll es abtreiben lassen und hat...
Angelika schrieb: Hallo an alle, auch ich habe so mein leid erfahren, ich war 32 als ich erfuhr das ich schwanger bin und mein Kind Behindert sein würde, ich war verheiratet und hatte schon ein Sohn(11) und eine Tochter(2) mein Mann war so geschockt ...
Sara schrieb: Hi ich bin Sara. Ich war das erste mal schwanger.Sie ist sehr süß, Anna heißt sie.
Carina schrieb: Danke für die zahlreichen Informationen. Wertvolle Hinweise und Tipps.
MeinBaby.Info auf Facebook Rss