Als hilfreich markieren waales fing damit an das ich... waales fing damit an das ich mit meinem damaligen türkischen freund geschlechtsverkehr ohne verhütungsmittel hatte als nach einiger zeit meine periode ausblieb war mir klar das etwas nicht "stimmte"...ich machte schliesslich einen schwangerschaftstest-POSTIV, war die antwort,als ich dies meinem freund erzählte flippte er aus und redete solange auf mich ein bis ich letzendlich für einen schwangerschaftsabruch in der 10 woche entschied damals war ich 17.mwinen eltern konnte ich das nicht erzählen die wären wohl von den socken gefallen!? der eingriff war schrecklich abgesehen von der rennerei um die dafür notwendigeb formulare zu bekommen... danach fühlte ich mich richtig schlecht,denn ich hatte ja zuvor das ungebore winzige wesen auf dem ultraschall gesehen,eine erfahrung die ich bis heute nicht vergessen kann.mein sogenannter freund machte darauf hin mit mir schluss! mit 22 wurde ich erneut scwanger von meinem jetzigen verlobten. ich hatte eine eigene tolle wohnung einen super job und war immer am feiern doch diesmal konnte ich es nicht nocheinmal übers herz bringen das kleine leben auszulöschen ich entschied mich für das baby mein verlobter stimmte mir zu und nach einer nicht allzu gut velaufenen schwangerschaft brachte ich am 10.11.2004 meinen kleinen sohn zur welt! per notkaiserschnitt!denn bei der entbindung atmete er nicht und hatte eine infektion er lag 2 tage auf der neugeborenen intensivstation... heute ist er fast 10 monate und wieder ganz gesund und ich wüsste nicht was ich ohne meinen kleinen sonnenschein machen würde-ich habe zwar viel aufgeben müssen aber es lohnt sich auch wenn es nicht immer einfach ist. es tut mir unendlich leid das ich mich von einem typen habe vollquatschen lassen und das erste baby nicht ausgetragen habe denn das lachen deines eigenen kindes ist das schönste auf welt.es tut mir leid!!!danke an meinen kleinen sohn der mir mein leben lebenswert macht. Patja 

hallo nina!!also ich muss ja mal...

Ich denke, ich wäre eine gute Mutter

Heute am meisten gelesen
Renate schrieb: Hallo Jessi, Dein Eintrag hört ich für mich so an als hättest Du den Entschluss sehr schnell gefasst. Ich kann gut verstehen, dass Du erst mal in Panik geraten bist als Du das Ergebnis erfahren hast. Ich kann Dir aber nur raten. Über...
Nadine schrieb: Ich war mit 18 Schwanger und habe mich für einen Abbruch entschieden, weil ich damals gerade meine Ausbildung angefangen hatte und ich der Meinung war, ich schaffe das nicht mit Kind. Ich habe damals oft geweint und auch heute denke i...
brigitte schrieb: Pfingsten 1985 Ich habe abgetrieben, noch im legalen Zeitraum, wie mans so nennt. Ich hatte derzeit schon zwei Mädchen, das letzte 1984 geboren. Im Nacken saß immer meine Mutter, mit dem Argument:Du schaffst das nicht. Wir wohnten ...
Daniela schrieb: Hey tolle Kolleginnen! Das ist eine ganz klasse Seite die ihr hier erstellt habt. Vielen Dank, habt mir einige Fragen beantwortet.
Tanja schrieb: Am 21.6.2016 habe ich die größte und unüberlegte Dummheit meines Lebens gemacht ,die ich bis an das Ende meines Lebens bereuen werde. Ich habe mein gewünschtes, ungeborenes Baby getötet. Die Entscheidung war leider nicht zu 90 Prozen...
MeinBaby.Info auf Facebook Spende Rss